Paulo César Lima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulo César Lima

Paulo César Lima (* 16. Juni 1949 in Rio de Janeiro), bekannt unter seinem Künstlernamen Caju, ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler. Er spielte im offensiven Mittelfeld bzw. als Stürmer. 1970 gehörte er zum brasilianischen Kader, der in Mexiko Weltmeister wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caju begann seine Karriere in Rio de Janeiros Traditionsverein Botafogo FR, mit dem er die Staatsmeisterschaft des Bundesstaates Rio de Janeiro mehrmals gewann.

Die Bola de Ouro erhielt Caju 1970, 1972, 1976, 1977. Diese Auszeichnung wählt die besten Spieler der brasilianischen Liga in eine Elf des Jahres.

Caju hatte einen seiner Karrierehöhepunkte mit der brasilianischen Nationalmannschaft 1970 in Mexiko. Er gehörte dem Kader an, der zum dritten Mal Weltmeister wurde. Er nahm auch an der WM 1974 in Deutschland teil, wo Brasilien Vierter wurde. Insgesamt absolvierte er 57 Spiele für Brasilien und schoss 10 Tore.[1]

Clubs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Individuelle Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bola de Prata (vom Magazin Placar gewählt): 1970, 1972, 1976, 1977
  • Torschützenkönig der Staatsliga Rio de Janeiros: 1971

Spitzname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caju ist der portugiesische Name für die Cashewnuss.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paulo César Caju – Paulo César Lima – Sambafoot.com, all About Brazilian Football. En.sambafoot.com. Abgerufen am 8. Juni 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/en.sambafoot.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. weltfussball. Weltfussball.de. 16. Juni 1949. Abgerufen am 8. Juni 2011.