Paulo Victor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulo Victor
Personalia
Name Paulo Victor Mileo Vidotti
Geburtstag 12. Januar 1987 (31 Jahre)
Geburtsort Assis (São Paulo)Brasilien
Größe 187 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1997–2004 CA Assisense
2004–2007 Flamengo Rio de Janeiro
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2017 Flamengo Rio de Janeiro 133 (0)
2008 → America FC (RJ) (Leihe) 0 (0)
2017 → Gaziantepspor (Leihe) 14 (0)
2017– Grêmio Porto Alegre 19 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. August 2018

Paulo Victor Mileo Vidotti, genannt Paulo Victor, (* 12. Januar 1987 in Assis, São Paulo) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Der Torwart ist auch im Besitz der italienischen Staatsbürgerschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er begann seine Laufbahn in seiner Heimatstadt bei CA Assisense und wechselte mit 17 in die Jugendabteilung von Flamengo Rio de Janeiro. Bei diesem schaffte der Spieler 2005 auch den Sprung in den Profikader. Er musste sich zunächst als Reservetorwart begnügen. Sein erstes Ligaspiel bestritt er am letzten Spieltag der Saison 2010 am 5. Dezember im Auswärtsspiel gegen den FC Santos.[1] Seinen ersten Auftritt auf internationaler Klubebene hatte Paulo Victor in der Copa Sudamericana 2011 am 26. Oktober gegen CF Universidad de Chile.[2] Sein größter Erfolg war 2013 der Gewinn des brasilianischen Pokals. 2014 setzte er sich bei Flamengo als Stammtorhüter durch, verlor diesen Platz aber Mitte der Saison 2016 an Alex Muralha.

Im Januar 2017 wechselte Paulo Victor auf Leihbasis zum Gaziantepspor in die Türkei.[3] Die Leihe wurde bis Mitte 2018 befristet. Der Vertrag enthält eine Kaufoption zum Ende des Leihgeschäftes. Eine Ablöse wurde nicht gezahlt, Gaziantepspor übernahm dafür die Gehaltszahlungen in voller Höhe. Sein Debüt für Gaziantepspor in der Süper Lig gab Paulo Victor am 29. Januar 2017 gegen Trabzonspor. In dem Spiel kassierte er vier Tore.[4] Bereits im Juli 2017 kehrte Paulo Victor nach Brasilien zurück. Er erhielt einen neuen Vertrag bei Grêmio Porto Alegre.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Gesué Sebastião Vidotti und sein Bruder Marcello Victor Mileo Vidotti sind ebenfalls Fußballspieler.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flamengo

Grêmio

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erstes Série A Spiel, Spielbericht auf worldfootball.net
  2. Erstes intern. Klubspiel, Spielbericht auf worldfootball.net
  3. Leihe an Gaziantepspor, Bericht auf globoesporte.globo.com vom 23. Januar 2017, Seite auf portug., abgerufen am 10. Februar 2017
  4. Erstes Süper Lig Spiel, Spielbericht auf worldfootball.net