Paulskirche (Erfurt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Paulsturm

Die Paulskirche war eine Kirche in der Altstadt von Erfurt. Heute ist nur noch ihr Turm, der Paulsturm erhalten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Paulskirche wurde 1181 erstmals urkundlich erwähnt. Der heute erhaltene Turm entstand zwischen 1465 und 1469. Nach der Einführung der Reformation 1525 wurde die Kirche nur noch wenig genutzt, lag sie doch jetzt direkt gegenüber dem aufgelösten Predigerkloster, dessen große Kirche nun auch als Pfarrkirche diente. 1736 führte ein Brand zu schweren Zerstörungen an der Kirche, sodass sie bis 1759 abgerissen wurde. Der Turm blieb erhalten und diente fortan als Glockenturm der Predigerkirche. Sein oberer Teil entstand ab 1738 im frühklassizistischen Stil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paulskirche (Erfurt) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 58′ 34,5″ N, 11° 1′ 40,1″ O