Pavel Padrnos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pavel Padrnos bei der Tour de France 2004

Pavel Padrnos (* 17. Dezember 1970 in Třebíč) ist ein ehemaliger tschechischer Radrennfahrer.

Pavel Padrnos hatte seine erfolgreichsten Jahre 1994 und 1995. Er gewann die deutschen Rennen Bayern Rundfahrt, Hessen-Rundfahrt, Niedersachsen-Rundfahrt und die Internationale Friedensfahrt. 1996 wurde er dann Profi bei Tico. Ein Jahr später wechselte er zu dem italienischen Radsport-Team Roslotto-ZG Mobili, mit dem er zum ersten Mal an der Tour de France teilnahm. Die nächsten vier Jahre fuhr er für Lampre und Saeco. In seinen fünf Jahren in Italien fuhr er jedes Jahr den Giro d’Italia, dabei war sein bestes Ergebnis der 18. Platz in der Gesamtwertung 1999. 2002 wechselte er zur US-amerikanischen Mannschaft US Postal Service von Lance Armstrong. Von da an fuhr er jedes Jahr mit ihm zusammen die Tour de France und verhalf ihm somit zu vier Toursiegen. 2003 und in den folgenden drei Jahren gewann er mit seiner Auswahl jeweils das Mannschaftszeitfahren bei der Tour. Ab 2005 war Padrnos bei dem Nachfolge-Team Discovery Channel unter Vertrag. Ende der Saison 2007 beendete er seine Karriere, nachdem sich die Mannschaft aufgelöst hatte.

Palmarès[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994

1995

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pavel Padrnos wurde 1994 Gewinner der jährlichen Umfrage zum Král cyklistiky (Radsportkönig) des Radsportverbandes Československý svaz cyklistiky.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


  1. Král cyklistiky. Abgerufen am 8. April 2019 (tschechisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pavel Padrnos in der Datenbank die Radsportseiten.net