Pavle Jovanovic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 20. Februar 2016 um 18:18 Uhr durch Aka (Diskussion | Beiträge) (Tippfehler entfernt 🔧 ). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pavle Jovanovic (* 11. Januar 1977 in Toms River) ist ein US-amerikanischer Bobsportler.

Pavle Jovanovic betreibt Bobsport seit 1997. Sein internationales Debüt im Weltcup gab er in der Saison 1998/99 im Bob seines heutigen Trainers Brian Shimer. Seit der Saison 2000/01 fuhr Jovanovic mit Todd Hays. Mit ihm gewann er in Zweier- und Viererbob sechs Weltcuprennen. Bei der Bob-Weltmeisterschaft 2004 in Königssee gewann er im Viererbob die Bronzemedaille. Im Zweierbob wurden Hays/Jovanovic Siebte. Bei der WM im folgenden Jahr in Calgary startete er in Hays' Viererbob und wurde Fünfter. Nach den Olympischen Spielen 2006 von Turin wo er im Viererbob Siebter wurde, beendete Hays seine Karriere. Jovanovic wechselte daraufhin wie der Großteil von Hays alter Crew zu Steven Holcomb. Mit diesem gewann er bislang drei Weltcuprennen im Viererbob und wurde bei der Bob-Weltmeisterschaft 2007 in Turin Vierter im Viererbob.

Im Dezember 2001 wurde bei einem Dopingtest Jovanovics Drogen nachgewiesen[1]. Der Athlet, der sich zu dieser Zeit auf die Olympischen Spiele von Salt Lake City vorbereitete, wurde daraufhin für zwei Jahre gesperrt. 2003 kehrte er zum Sport zurück.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.ergogenics.org/153.html
  2. http://www.sfgate.com/sports/article/OLYMPIC-SPOTLIGHT-Pavle-Jovanovic-Back-on-2523630.php