Pawel Alexandrowitsch Moltschanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pawel Alexandrowitsch Moltschanow (russisch Павел Александрович Молчанов; * 6. Februarjul./ 18. Februar 1893greg. in Wolossowo; † Oktober 1941 in Leningrad) war ein sowjetischer Meteorologe.

Neben Robert Bureau, der die erste Radiosonde startete, gilt Pawel Moltschanow mit dem zweiten Start als einer der Erfinder der Radiosonde. Er nahm nach einer Einladung durch deutsche Wissenschaftler 1931 an einer Expedition an Bord der LZ 127 Graf Zeppelin in die Arktis teil, und stellte dort aerologische Beobachtungen mit Radiosonden an. Moltschanow ließ auch den ersten sowjetischen Stratosphärenballon aufsteigen.[1]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Forschungsschiff Professor Molchanov wurde nach ihm benannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zum 75. Jahrestag der oberen Luft-Beobachtungen in Russland (russisch)