Pawliwka (Iwanytschi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pawliwka
Павлівка
Wappen von Pawliwka
Pawliwka (Ukraine)
Pawliwka
Pawliwka
Basisdaten
Oblast: Oblast Wolyn
Rajon: Rajon Iwanytschi
Höhe: 199 m
Fläche: 12,1 km²
Einwohner: 914 (2001)
Bevölkerungsdichte: 76 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 45342
Vorwahl: +380 3372
Geographische Lage: 50° 37′ N, 24° 28′ OKoordinaten: 50° 37′ 10″ N, 24° 27′ 44″ O
KOATUU: 0721183801
Verwaltungsgliederung: 11 Dörfer
Bürgermeister: Mykola Mychnjak
Adresse: 45342 c. Павлівка
Statistische Informationen
Pawliwka (Oblast Wolyn)
Pawliwka
Pawliwka
i1

Pawliwka (ukrainisch Павлівка; russisch Павловка/Pawlowka, polnisch Poryck) ist ein ukrainisches Dorf in der Oblast Wolyn. Es ist im Rajon Iwanytschi, etwa 7 Kilometer nordöstlich der Rajonshauptstadt Iwanytschi und etwa 62 Kilometer westlich der Oblasthauptstadt Luzk am Fluss Luha gelegen.

Karte der Ortsumgebung von 1926 aus polnischer Zeit

Am 15. August 2016 wurde das Dorf zum Zentrum der neugegründeten Landgemeinde Pawliwka (Павлівська сільська громада/Pawliwska silska hromada). Zu dieser zählen auch noch die 11 Dörfer Klopotschyn (Клопочин), Pereslawytschi (Переславичі), Rykowytschi (Риковичі), Samowolja (Самоволя), Sawydiw (Завидів), Schaschkowytschi (Жашковичі), Starosillja (Старосілля), Staryj Poryzk (Старий Порицьк), Topylyschtsche (Топилище) und Trubky (Трубки)[1], bis dahin bildete das Dorf zusammen mit den Dörfern Samowolja und Starosillja die gleichnamige Landratsgemeinde.

Das Dorf wurde 1407 zum ersten Mal schriftlich erwähnt und gehörte bis zur 3. polnischen Teilung zur Adelsrepublik Polen (in der Woiwodschaft Bełz[2]), kam dann zum Russischen Reich, wo es im Gouvernement Wolhynien lag. 1918/1921 fiel es an Polen und kam als Poryck zur Woiwodschaft Wolhynien in den Powiat Włodzimierz, Gmina Poryck. Infolge des Hitler-Stalin-Pakts besetzte die Sowjetunion das Gebiet und machte den Ort im Januar 1940 zum Hauptort des gleichnamigen Rajons Poryzk. Nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion im Juni 1941 war der Ort bis 1944 unter deutscher Herrschaft (im Reichskommissariat Ukraine), kam dann nach dem Zweiten Weltkrieg wieder zur Sowjetunion und wurde in die Ukrainischen SSR unter dem Namen Poryzk (Порицьк) eingegliedert. 1946 verlor der Ort dann den Status der Rajonshauptstadt, diese wurde nach Iwanytschi verlegt, am 10. April 1951 wurde der Ortsname dann auf Pawliwka geändert, seit 1991 gehört das Dorf zur heutigen Ukraine.

Westlich des Ortes befindet sich der Poryzker Teich/Pawliwkaer Teich, dieser wurde als Stauteich im Flussverlauf der Luha angelegt.

Söhne und Töchter der Ortschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Відповідно до Закону України "Про добровільне об'єднання територіальних громад" у Волинській області в Іваничівському районі Жашковичівська, Завидівська, Павлівська, Переславичівська, Риковичівська, Старопорицька та Топилищенська сільські ради рішеннями від 12 і 15 серпня 2016
  2. Rizzi Zannoni, Woiewodztwo Ruskie, Część Krakowskiego, Sędomirskiego y Bełzkiego z granicami Węgier, y Polski, ktore gory Karpackie nakształt łańcucha wyciągnione, od góry Wolska aż do Talabry, wyznaczaią.; 1772