Pax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem lateinischen Wort Pax. Für andere Bedeutungen siehe Pax (Begriffsklärung).

Pax ist lateinisch für „Frieden“. Der Wortstamm (vgl. pactum) verweist darauf, dass eine pax in römischer Auffassung nicht ein bloßer Nicht-Krieg war, sondern stets Ergebnis eines Vertrages.

Mythologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pax als geschnitzte Allegorie am Eickeschen Haus in Einbeck

Die römische Göttin Pax war die Verkörperung des Friedens.

Liturgie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Friedensgruß

Namen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pax in Kombinationen mit lateinischen Reichs- oder Völkernamen steht für ein weiträumiges Konzept der Befriedung durch weltanschauliche Macht und politische Beeinflussung durch den Namensgeber, zum Beispiel:

Eine Wortkombination mit lateinischem Ortsnamen bezeichnet üblicherweise einen konkreten Friedensvertrag, zum Beispiel Pax Augustana.

Pax wurde ferner zur Devise des abendländischen Mönchtums nach der Klosterregel des Hl. Benedikt von Nursia und meint den inneren Frieden, den der Mönch (bzw. jeder Christ) suchen und dem er nachjagen soll (vgl. RB Prolog 17), um damit den äußeren Frieden zu begünstigen, der wiederum den inneren befördert →Pax Benedictina

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Pax – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen