Paxi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Paxi
Δήμος Παξών (Παξοί)
Paxi (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Ionische Inseln
Regionalbezirk: Korfu
Geographische Koordinaten: 39° 12′ N, 20° 10′ OKoordinaten: 39° 12′ N, 20° 10′ O
Fläche: 30,121 km²
Einwohner: 2.300 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 76,4 Ew./km²
Gemeindelogo:
Gemeindelogo von Gemeinde Paxi
Sitz: Gaios
LAU-1-Code-Nr.: 3202
Gemeindebezirke: keinef7
Lokale Selbstverwaltung: f121 Stadtbezirk
3 Ortsgemeinschaften
Website: www.paxi.gr
Lage in der Region Ionische Inseln
Datei:2011 Dimos Paxon.png
f9f8

Paxi (griechisch Παξοί (m. pl.)) ist eine griechische Inselgruppe im Ionischen Meer, die zu den Ionischen Inseln zählt und gleichzeitig eine Gemeinde im Regionalbezirk Korfu der Region Ionische Inseln bildet. Sie besteht aus den bewohnten Inseln Paxos oder Paxi und Andipaxos oder Andipaxi sowie zahlreichen weiteren unbewohnten Eilanden und Felsen. Sie hat 2.300 Einwohner (2011).

Lage der größeren Inseln und Dörfer

Die einzelnen Inseln

Name griechischer Name Lage
Marmaro
(Exo Lithari)
Μάρμαρο
(Έξω Λιθάρι)
39° 14′ 29″ N, 20° 7′ 21″ O
Paxos (Paxi) Παξός (Παξοί) 39° 12′ 25″ N, 20° 9′ 49″ O
Ortholithos Ορθόλιθος 39° 11′ 44″ N, 20° 9′ 6″ O
Litharia
4 kleine Felsen
Λιθάρια 39° 13′ 29″ N, 20° 10′ 15″ O
Agios Nikolaos
(Ai Nikola)
Άγιος Νικόλαος
(Αη Νικόλα)
39° 12′ 0″ N, 20° 11′ 20″ O
Panagia Παναγία 39° 12′ 15″ N, 20° 11′ 40″ O
Lithari Λιθάρι 39° 12′ 20″ N, 20° 11′ 46″ O
Agios Ioannis Άγιος Ιωάννης
Mongonisi Μογγονήσι 39° 10′ 54″ N, 20° 12′ 28″ O
Kaltsonisi
Kaltsionisi
Καλτσονήσι
Καλτσιονήσι
39° 10′ 46″ N, 20° 12′ 47″ O
Katergo Κάτεργο
Andipaxos Αντίπαξος 39° 6′ 57″ N, 20° 13′ 54″ O
Daskalia Δασκάλια 39° 7′ 49″ N, 20° 14′ 56″ O
Plaka Πλάκα
Psilos Ψηλός
Trypitos Τρυπητός
Bourdoumbou Μπουρδουμπού
Xerosfoungaria Ξεροσφουγγάρια

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Anschluss der Ionischen Inseln an Griechenland wurde 1866 eine Gemeinde Gaios (gr. Dimos Gaianon Δήμος Γαϊανών) gegründet, die die Inselgruppe umfasste. Diese Gemeinde wurde 1912 in vier Landgemeinden geteilt, die zusammen die Provinz Paxi bildeten. 1957 wurde die Landgemeinde Gaios in Paxi umbenannt. 1997 wurde aus diesen Gemeinden dann die Stadtgemeinde Paxi gebildet, die Provinz wurde abgeschafft. Seit 2011 gliedert sich Paxi in den Stadtbezirk Gaios und drei Ortsgemeinschaften, die jeweils eigene lokale Vertretungen wählen.[2] Die Einwohnerzahlen stammen aus dem Ergebnis der Volkszählung 2011.[1]

  • Stadtbezirk Gaios (Γαΐος, 1.196 Einw.), das eigentliche Dorf Gaios mit 498 Einwohnern ist Gemeindesitz.
  • Ortsgemeinschaft Lakka (Λάκκα, 446 Einw., Dorf 147)
  • Ortsgemeinschaft Longos (Λογγός, 298 Einw., Dorf 81)
  • Ortsgemeinschaft Magazia (Μαγαζιά, 360 Einw.) mit dem Dorf Magazia (91) und Platanos (99)

Andipaxos ist noch von 20 Menschen dauerhaft bewohnt. Im Sommer leben dort bis zu etwa 150 Menschen. Es gehört verwaltungstechnisch zum Stadtbezirk Gaios.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ergebnisse der Volkszählung 2011, Griechisches Statistisches Amt (ΕΛ.ΣΤΑΤ). (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive). (Excel-Dokument, 2,6 MB).
  2. Verwaltungsgeschichte von der Datenbank der EETAA (Griechische Gesellschaft für Entwicklung und Dezentralisierung)