Peñamellera Alta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Peñamellera Alta
Rathaus der Gemeinde
Rathaus der Gemeinde
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Peñamellera Alta
Peñamellera Alta (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AsturienAsturien Asturien
Comarca: Oriente
Koordinaten 43° 20′ N, 4° 42′ W43.3324501-4.7041187Koordinaten: 43° 20′ N, 4° 42′ W
Höhe: 187 msnm
Fläche: 92,19 km²
Einwohner: 570 (1. Jan. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 6,18 Einw./km²
Postleitzahl: 33578
Gemeindenummer (INE): 33046 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Flughafen Asturias
Verwaltung
Adresse der Gemeindeverwaltung: Lugar Barrio Llombero, 0 S/N, 33578 Alles, Tel.: +34 985 41 57 75
Website: aytopenamelleraalta.es
Lage der Gemeinde
Penamellera Alta Asturies map.svg

Peñamellera Alta ist eine Gemeinde in der autonomen Region Asturien, im Norden Spaniens. Im Norden begrenzt von Llanes, im Süden von Peñamellera Baja, im Westen von Cabrales und im Osten von Kantabrien.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Landwirtschaftliche Prägung. In Spanien ist der hier produzierte Queso (Käse) de Peñamellera bekannt und beliebt. In der Gastronomie ist der im nahegelegenen Río Cares gefangene Wildlachs außerordentlich beliebt. Der Fischreichtum macht die Region auch zu einem touristischen Ziel für passionierte Angler aus ganz Europa.

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Peñamellera Alta in den Wirtschaftszweigen'
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 201 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 79 39,30
Industrie 5 2,49
Bauwirtschaft 31 15,42
Dienstleistungsbetriebe 86 42,79
* Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Asturien, Stand 2009, SADEI

Politik[Bearbeiten]

Historische Entwicklung im Gemeinderat vonPeñamellera Alta
Partei 1979 1983 1987 1991 1995 1999 2003 2007 2011[2] 2015[3]
CD / AP / PP 1 1
FAC 4 4
PSOE 2 2
Total 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7

Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde[Bearbeiten]

Quelle: INE-Archiv - grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche San Pedro de Plecín aus dem 12. Jahrhundert
  • Cueva de Traúno - Höhle nahe der Stadt mit Funden aus der Steinzeit

Parroquias[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist in acht Parroquias unterteilt:

Quellen[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Wahlergebnisse 2011 Spanisches Innenministerium
  3. Wahlergebnisse 2015 Spanisches Innenministerium
  • Bevölkerungszahlen siehe INE
  • Postleitzahlen [1]
  • Koordinaten und Höhenangaben beziehen sich auf das Rathaus (Ayuntamiento) aus Google Maps

Weblinks[Bearbeiten]