Pearl Mackie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pearl Mackie der Comic-Con in San Diego im Juli 2017

Pearl Mackie (* 29. Mai 1987 in Brixton, London, England) ist eine britische Schauspielerin. Einem breiteren Publikum wurde sie am 23. April 2016 bekannt, als sie als neue Begleiterin des Doktors aus der britischen Fernsehserie Doctor Who vorgestellt wurde.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pearl Mackie ist in Brixton im Süden von London geboren und aufgewachsen.[2] Mackie besuchte die University of Bristol und machte 2010 ihren Abschluss an der Bristol Old Vic Theatre School. Sie arbeitet als Schauspieltutorin für Kinder an der Troupers Schauspielschule.[3] Mackie spricht Englisch, Französisch und Spanisch. Neben ihrer Schauspielarbeit singt und tanzt sie.[4]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell spielt Mackie im britischen Royal National Theatre[5] in der Produktion Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone mit.[6] Daneben hatte sie viele weitere Theaterauftritte. So war sie unter anderem als Computergenie Mia in Crystal Springs am Park Theatre[7] sowie als Cece und Caits in Obama-ology am Finborough Theatre in London zu sehen.[8] Ihre ersten Engagements in der Film- und Fernsehbranche hatte sie 2013 mit dem Film Svengali – Das Leben, die Liebe und die Musik, in der sie in einer Nebenrolle neben Martin Freeman, Johnny Owen und Vicky McClure zu sehen war.[9][10] Ihr Fernsehdebüt gab sie 2014 in einer Folge BBC-Serie Doctors.[11] Auch spielte sie in einem Musikvideo der Band Years & Years – neben Ben Whishaw und Tuppence Middleton – mit.[12][13][14]

Am 23. April 2016 wurde Mackie als insgesamt 41.[5] Begleiterin des Doktors bekanntgegeben.[15] Sie löste damit Jenna Coleman als Begleiterin des 12. Doktors ab.[16] Ihren ersten Auftritt als „Bill“ hatte sie in der zehnten Staffel, die ab dem 15. April 2017 ausgestrahlt wird.[2]

“Reading the script at the audition I thought Bill was wicked. She’s cool, strong, sharp, a little bit vulnerable with a bit of geekiness thrown in.”

„Während ich beim Vosprechen das Drehbuch las, dachte ich, dass Bill abgefahren ist. Sie ist cool, stark, scharfsinnig, ein kleines bisschen verwundbar und hat dazu noch etwas ‚Geekiges‘.“

Pearl Mackie[12]

Sie ist damit die erste schwarze Begleiterin seit Freema Agyeman.[12]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Svengali – Das Leben, die Liebe und die Musik (Svengali)
  • 2014: Doctors (Fernsehserie, Folge 15x195)
  • 2015: Date Aid (Kurzfilm)
  • 2017: Doctor Who (Fernsehserie, 12 Folgen)

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Rolle Theater Ort Einzelnachweise
2010 The Comedy Of Errors Adriana Circomedia Bristol [17][18]
2010 The Crucible Tituba Theatre Royal Bristol [19]
2012 Only Human Nina Theatre 503 London [20]
2012 Home Woman 1/Pattie Mae The Last Refuge London [21]
2014 Crystal Springs Mia Park Theatre London [22]
2014 Obama-ology Cece Finborough Theatre London [23]
2014 Disnatured: Shakespeare in Shoreditch Regan RIFT Theatre's Shakespeare in Shoreditch Festival [24][25]
2014 Hello Kind World The Drayton Arms London [26]
2015 The Helen Project The Face To Face Festival London [27]
2015 A Mad World, My Masters Truly Kidman Theatre Royal Brighton [28]
2015–2016 The Curious Incident of the Dog in the Night Time Punk Girl/Information Lady & No.40 National Theatre West End London [29]

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BBC Carleton Hobbs Award
  • 2010: Outstanding Duologues (im BOVTS Theaterstück Noughts & Crosses, geteilt mit Roddy Peters)[30]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doctor Who: Pearl Mackie named as new companion. In: bbc.com. BBC News, abgerufen am 24. April 2016 (britisches englisch).
  2. a b Dr Who’s new assistant has been named as Pearl Mackie. In: independent.co.uk. The Independent, abgerufen am 24. April 2016 (britisches englisch).
  3. Tutors.Pearl Mackie.. In: Troupers.org.uk. Abgerufen am 24. April 2016.
  4. Pearl Mackie.. In: Spotlight.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  5. a b Guardian staff, agencies: Pearl Mackie announced as new Doctor Who companion. In: The Guardian. 23. April 2016, ISSN 0261-3077 (theguardian.com).
  6. Katie Reilly: Pearl Mackie Announced as New 'Doctor Who' Companion. In: time.com. 23. April 2016, abgerufen am 24. April 2016.
  7. Crystal Springs – Park Theatre, London. In: Thereviewshub.com. 14. August 2014. Abgerufen am 23. April 2016.
  8. Lyn Gardner: New cast for Curious Incident. In: Theguardian.com. 3. Dezember 2014. Abgerufen am 23. April 2016.
  9. Svengali – Das Leben, die Liebe und die Musik. In: filmstarts.de. FILMSTARTS.de, abgerufen am 24. April 2016.
  10. Pearl Mackie in der Internet Movie Database (englisch)
  11. Pearl Mackie: Filme, Serien und Biografie. In: serienjunkies.de. Serienjunkies, abgerufen am 24. April 2016.
  12. a b c Michael Hogan: Pearl Mackie is the new Doctor Who companion: everything you need to know. In: telegraph.co.uk. The Telegraph, abgerufen am 24. April 2016.
  13. Years & Years – Real auf YouTube
  14. Years & Years – Real. In: vimeo.com. Vimeo, abgerufen am 24. April 2016.
  15. Meet Pearl Mackie – The Doctor’s new companion. In: bbc.co.uk. Doctor Who, abgerufen am 24. April 2016.
  16. Sarah Tetteh: Pearl Mackie unveiled as the new Doctor Who companion. In: dailymail.co.uk. Daily mail, abgerufen am 24. April 2016.
  17. Whats on Bristol – Reviews. In: whatsonbristol.co.uk. www.whatsonbristol.co.uk, abgerufen am 24. April 2016.
  18. John Kite: JK641827playswotiseen. In: freeuk.com. www.winterbourne.freeuk.com, abgerufen am 24. April 2016.
  19. Strong show of extreme controversy. In: bristolpost.co.uk. Bristol Post, 15. Juni 2010, abgerufen am 24. April 2016 (britisches englisch).
  20. ONLY HUMAN » Without a Paddle Theatre. In: withoutapaddletheatre.co.uk. withoutapaddletheatre.co.uk, abgerufen am 24. April 2016.
  21. Kieran Knowles: Home – The Last Refuge. In: thegoodreview.co.uk. The Good Review, 2. November 2012, abgerufen am 24. April 2016 (amerikanisches englisch).
  22. Paul Taylor: Crystal Springs, Park Theatre, review: 'Acutely intelligent'. In: independent.co.uk. The Independent, 11. August 2012, abgerufen am 24. April 2016 (britisches englisch).
  23. Philip Fisher: Theatre review: Obama-ology at Finborough Theatre. In: britishtheatreguide.info. Abgerufen am 24. April 2016.
  24. Plays. In: Saveideastap.com. Abgerufen am 23. April 2016.
  25. Disnatured – guy meirion jones. In: cargocollective.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  26. Postscript – Hello Kind World – Skylight Theatre. In: skylighttheatre.co.uk. www.skylighttheatre.co.uk, abgerufen am 24. April 2016.
  27. Amy Clare Tasker: The Helen Project. In: Amyclaretasker.com. Abgerufen am 23. April 2016.
  28. David Guest: Review: A Mad World, My Masters. (Theatre Royal, Brighton, until Saturday, March 14). In: Midsussex Times. 12. März 2015 (Online [abgerufen am 23. April 2016]).
  29. Christopher Hoile: Review – The Curious Incident of the Dog in the Night-Time – Apollo Theatre, London, GBR. In: stage-door.com. www.stage-door.com, abgerufen am 24. April 2016.
  30. Winners: Carleton Hobbs Bursary Award 2010 Winners. In: Bbc.co.uk. Abgerufen am 24. April 2016.