Pederü

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pederü
Blick auf Pederü

Blick auf Pederü

Lage am Ende des Rautales; Südtirol, Italien; Talort: St. Vigil
Gebirgsgruppe Pragser Dolomiten
Geographische Lage: 46° 38′ 18,1″ N, 12° 2′ 28,9″ OKoordinaten: 46° 38′ 18,1″ N, 12° 2′ 28,9″ O
Höhenlage 1548 m s.l.m.
Pederü (Südtirol)
Pederü
Besitzer privat
Bautyp Berggasthof
Erschließung Fahrstraße, Bushaltestelle
Weblink www.pederue.it
p6
p8

Pederü (ladinisch: Üćia Pederü) ist der Name einer privaten Berghütte in den Dolomiten in Südtirol, Italien. Die Hütte ist von St. Vigil aus erreichbar. Etymologisch wird der Name als ad pedem de rivo, „am Fuße des Baches“ gedeutet.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Üćia Pederü liegt in einer Höhenlage von 1548 m am oberen Ende des Rautals, das von St. Vigil in der Gemeinde Enneberg südostwärts führt. Das Gebiet ist im Naturpark Fanes-Sennes-Prags unter Schutz gestellt. Pederü ist der Endpunkt einer mautpflichtigen Bergstraße, die hinter St. Vigil beginnt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hütte diente im Dolomitenkrieg der österreichischen Seite als Nachschubbasis für die Dolomitenfront, die sich südöstlich der Fanes-Hochfläche befand. Reste einer alten Seilbahn sind noch sichtbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Pederü aus kann der Naturpark Fanes-Sennes-Prags erwandert werden. Die Wege laufen teilweise entlang alter Militärstraßen aus dem Ersten Weltkrieg, die grundsätzlich für den privaten Autoverkehr gesperrt sind, aber für die Hütten in Sennes und Fanes Zulieferstraßen sind.

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pederü – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tabacco Wanderkarten 1.25.000. Abgerufen am 6. Oktober 2019.