Pedro Alonso (Mediziner)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pedro Alonso (* 1957 in Madrid) ist ein spanischer Mediziner und Malaria-Forscher, der 1996 das Manhiça Health Research Center in Mosambik gegründet hat und heute Direktor des WHO Global Malaria Programms in Genf ist.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch des Atlantic College[1], einem der United World Colleges, schloss Pedro Alonso 1984 sein Medizinstudium (M.D.) an der Universidad Autónoma de Madrid und ein Graduiertenstudium (M.S.) zu Epidemologie und Infektionskrankheiten an der London School of Hygiene and Tropical Medicine ab.[2] Der akademischen Grad Doktor (Ph.D.) wurde ihm von der Universität Barcelona verliehen.[3]

Berufliches Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 gründete Alonso das Centro de Investigaçao em Saúde de Manhiça (CISM – Manhiça Health Research Center) in Mosambik. Als Direktor war er für die Aufbau und die Entwicklung des Forschungs- und Trainingszentrums verantwortlich und baute es zu einem der führenden Institute in der Malaria-Forschung aus.[4][5] Danach war er Direktor des Institute for Global Health (ISGlobal) in Barcelona, Leiter der Medizinischen Abteilung für Internationale Gesundheit und Tropenmedizin der Hospital Clínic in Barcelona und Professor der Universität Barcelona.[6] Seit 2014 ist er Direktor des WHO Global Malaria Programms.[7]

Alonsos Forschungsarbeiten wurden in den medizinischen Fachjournalen The Lancet, dem Journal of Infectious Diseases und der Zeitschrift für Tropical Medicine and International Health veröffentlicht.[2] Alonso war Mitglied in einer Reihe von internationalen Expertengruppen, u. a. als Vorsitzender des Malaria-Impfexperten-Komitees der Weltgesundheitsorganisation (WHO).[3]

Alonso hat eine Reihe von nationalen und internationalen Preisen und Auszeichnungen bekommen, u. a. die Red Cross Gold Medal, das Gran Cruz de la Orden Civil des spanischen Gesundheitsministeriums,[8] den UNICEF International Award “Personal Career” 2009[9] und den Save The Children 2008 Award.[10] Die Leistungen des CISM Forschungszentrums wurden 2008 mit dem Prinz-von-Asturien-Preis für internationale Zusammenarbeit gewürdigt.[11] Alonso erhielt 2016 einen BBVA Foundation Frontiers of Knowledge Award.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pedro L Alonso, Jahit Sacarlal, John J Aponte, Amanda Leach, Eusebio Macete, Pedro Aide u. a.: Duration of protection with RTS,S/AS02A malaria vaccine in prevention of Plasmodium falciparum disease in Mozambican children: single-blind extended follow-up of a randomised controlled trial. In: The Lancet. Vol. 366, No. 9502. Elsevier, 10. Dezember 2005, ISSN 0023-7507, S. 2012–2018 (englisch).

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UWC - Alumni Profil. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 20. Juni 2010; abgerufen am 13. Juni 2010 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uwc.org
  2. a b Malaria Vaccine Initiative - Bio. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 28. August 2008; abgerufen am 13. Juni 2010 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.malariavaccine.org
  3. a b CRESIB - Bio Sketch. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 19. Juni 2010; abgerufen am 13. Juni 2010 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cresib.cat
  4. FAZnet - Malaria-Impfung auch für Säuglinge. (Nicht mehr online verfügbar.) 24. Oktober 2007, archiviert vom Original am 17. Oktober 2012; abgerufen am 13. Juni 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.faz.net
  5. FAZnet - Impfung: Besserer Schutz vor Malaria. In: FAZ Nr. 278. 29. November 2005, S. 36, abgerufen am 21. Juni 2010.
  6. Director of ISGlobal to lead World Health Organisation's new global strategy for the elimination of malaria. Barcelona Institute for Global Health, 30. Juli 2014, abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).
  7. Malaria: Pedro L. Alonso, MD, PhD. WHO, abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).
  8. Zaragoza Logistics Center: Dr. Pedro Alonso. Abgerufen am 21. Juni 2010 (englisch).
  9. Global Talent. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 21. Januar 2016; abgerufen am 21. Juni 2010 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.en.globaltalentnews.com
  10. Save the Children: Premios Amigos de los Niños 2008. Abgerufen am 21. Juni 2010 (spanisch).
  11. 2008 Prince of Asturias Award for International Cooperation. Abgerufen am 21. Juni 2010 (englisch).