Pedro Teixeira (Entdecker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Standbild von Pedro Teixeira in Cantanhede

Pedro Teixeira (auch Pedro Texeira; * ? (laut Quelle: 1563)[1] in Cantanhede, Portugal; † 1641 oder 1645[1] in Belém, Brasilien) war ein aus einer Marranenfamilie stammender Weltreisender, bedeutender Amerika-Forscher, Geograph und Entdecker sowie Autor.

Von 1586[1] bis 1605[1] segelte Teixeira zwischen der Meerenge von Hormus und Goa. 1593[1] bis 1601[1] reiste er mehrmals auf dem Seeweg nach Malakka und Manila, und von dort weiter nach Acapulco, danach kehrte er im Oktober 1601[1] nach Lissabon zurück. 1603[1] unternahm er eine weitere Reise nach Goa, diesmal mit einer Heimreise über den Nahen Osten, Italien, Frankreich und die Niederlande. Zudem erforschte er als erster Europäer den Amazonas und das ihn umgebende Land auf seiner ganzen Länge (weit über 6000 km). Später veröffentlichte er seine Reiseberichte und eine Geschichte Persiens,[1] auf der Grundlage von Schriften persischer Historiker.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Salomon Wininger: Große Jüdische National-Biographie. Bd. VI, Tipografia ARTA, Czernowitz 1931.
  • R. Southey: História do Brasil. Bd. I, Editora Itatiaia & EDUSP, Belo Horizonte, 1981.
  • Anthony Smith: Explorers of the Amazon. University of Chicago Press, Chicago 1994.
  • Evaristo Eduardo de Miranda: Quando o Amazonas corria para o Pacífico. Editora Vozes, Petrópolis 2007.
  • Kenneth R. Scholberg: Teixeira, Pedro. In: Encyclopaedia Judaica. 2. Auflage, Bd. 19, Macmillan, Detroit 2007, S. 585.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i François Angelier: Dictionnaire des Voyageurs et Explorateurs occidentaux du XIIIe au XXe siècle. Pygmalion (Éditions Flammarion), Paris 2011, ISBN 978-2-7564-0156-0, S. 656 f.