Peel Trident

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In Rot der Trident, in Blau sein Vorgänger, der P50
Um in den Trident einsteigen zu können, musste die Plexiglaskuppel angehoben werden.

Der Peel Trident ist ein Leichtfahrzeug, das von der Peel Engineering Company auf der Isle of Man hergestellt wurde und ist der Nachfolger des Peel P50. Der 1964 erschienene, dreirädrige Kleinstwagen bot zwei Personen Platz.[1] Auf Wunsch war das 190 Zentimeter lange Gefährt aber auch als Einsitzer erhältlich. Mittels eines Motors mit 50 Kubikzentimetern erreichte der Trident als Höchstgeschwindigkeit 45 km/h.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barry Edwards: P50. Peel Engineering’s Extraordinary Legacy. The Story of the world’s smallest production car. Lily Publications, Ramsey 2014, ISBN 978-1-907945-76-2. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Peel Trident – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleinwagen, Benedikt Taschen Verlag, Seite 108