Peer Teaching

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Die Artikel Peer Teaching und Peer-Education überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Lord van Tasm «₪» ‣P:MB 13:08, 3. Jan. 2013 (CET)

Peer Teaching (auch Peer Teacher, Peer-assisted Learning, Peer Group Education; von englisch: „peer“ = der Ebenbürtige, der Gleichaltrige, der Gleichgestellte) beschreibt eine spezielle Form der Wissensvermittlung und praktischen Ausbildung durch ein ausgewähltes und ausgebildetes Mitglied einer Gruppe.

Peer Teaching spielt z. B. eine zunehmende Rolle in der Weiterbildung von Lehrern, bei der Betreuung von Jugendlichen und im Medizinstudium.

Gerade unter problembeladenen Jugendgruppen können durch gleichaltrige Peers Aufklärung und Information wesentlich schneller in den Fokus des Problems getragen werden. Untersuchungen zum Medizinstudium betonen, dass Peer Teaching eine Möglichkeit darstellt, den klinischen Unterricht auch bei knappen ärztlichen Ressourcen zu intensivieren.

Hier wird auch offensichtlich, dass Peer Teaching weit über die deutschsprachige Bezeichnung Hilfs-Wissenschaftler (HiWi) für Studenten höherer Semester hinausgeht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]