Pegasus (Wirtschaftspreis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Pegasus ist ein Wirtschaftspreis der oberösterreichischen Tageszeitung Oberösterreichische Nachrichten, der jährlich in mehreren Kategorien an die erfolgreichsten oberösterreichischen Unternehmen vergeben wird. Die Stifter des größten Wirtschaftspreises des Landes sind u. a. die OÖ Nachrichten und die Raiffeisen Landesbank Oberösterreich.

Gewinner 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner[1]
Die Leitbetriebe (ab 250 Mitarbeiter) Brau Union
Das starke Rückgrat (50 bis 249 Mitarbeiter) Biohort
Klein, aber effizient (bis 49 Mitarbeiter) Sano Transportgeräte
Sonderpreis des Landes für Wachstumserfolge RKM Frästechnik
Sonderpreis des Landes Innovativer Tourismus Eurothermen Resort Bad Schallerbach
Sonderpreis "Frau in führender Position" SPAR-Markt Straßer Brigitte

Gewinner 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leuchttürme[2][3]
  • Erfolgsgeschichten
    • 1. Platz: Sprecher Automation GmbH, Linz
    • 2. Platz: Löffler GmbH, Ried/Innkreis
    • 3. Platz: Schatzdorfer Gerätebau, Zipf
  • Innovationskaiser
    • 1. Platz: Barbaric GmbH, Linz
    • 2. Platz: Econ GmbH, Weißkirchen/Traun
    • 3. Platz: Click&Learn GmbH, Linz
  • Zukunftshoffnungen:
    • 1. Platz: ess Engineering Software Steyr
    • 2. Platz: Veritas by Melanie Hofinger, Linz
    • 3. Platz: Neuburger Fleischlos, Ulrichsberg
  • Unternehmerin/Managerin des Jahres:
    • Gertrude Schatzdorfer-Wölfel, Gerätebau Schatzdorfer, Zipf
  • Unternehmerisches Lebenswerk:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OÖ Nachrichten: Das sind die Sieger des Pegasus 2013; abgerufen am 31. Okt. 2013
  2. Der Pegasus fliegt aus der analogen Welt in die digitale. Artikel vom 8. Juni 2019, abgerufen am 11. Juni 2019.
  3. Miba, Sprecher Automation und Barbaric sind die Gewinner beim Pegasus Wirtschaftspreis. Artikel vom 11. Juni 2019, abgerufen am 11. Juni 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]