Pegasus Motorcars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pegasus Motorcars
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1985
Auflösung 1995
Sitz Pasadena, Texas, USA
Leitung Charlie H. Van Natter III.
Branche Automobile

Pegasus Motorcars war ein US-amerikanisches Unternehmen im Bereich von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlie Van Natter und Bob Masters gründeten 1985 das Unternehmen.[1] Der Sitz war in Pasadena in Texas.[2] Eine andere Quelle gibt das benachbarte Houston an.[1] Es war eine Autowerkstatt.[3] 1986[1] oder 1988[2] begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Pegasus.[1][2] 1995 endete die Produktion.[2]

Die Marke Pegasus Motorcars war geschützt.[4][5]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Sportwagen. Das erste Modell basierte auf dem Pontiac Firebird.[1] Viele Karosserieteile bestanden aus Kunststoff.[1] Auffallend war ein riesiger Heckspoiler.[1]

1990 folgte der 2000.[1] Er hatte einen V8-Motor von General Motors mit 5700 cm³ Hubraum und Benzineinspritzung.[1] Ein Fahrzeug dieses Typs war in mehreren Filmen zu sehen.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Pegasus (III).
  2. a b c d Allcarindex (englisch, abgerufen am 25. März 2017)
  3. Business Directory (englisch, abgerufen am 25. März 2017)
  4. Trademarkia (englisch, abgerufen am 25. März 2017)
  5. Trademark Alertz (englisch, abgerufen am 25. März 2017)