Pekin (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pekin
Pekin (Illinois)
Pekin
Pekin
Lage in Illinois
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
Countys: Tazewell County
Peoria County
Koordinaten: 40° 34′ N, 89° 38′ WKoordinaten: 40° 34′ N, 89° 38′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 34.494 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 958,2 Einwohner je km2
Fläche: 36,0 km2 (ca. 14 mi2)
Höhe: 153 m
Postleitzahl: 61554
Vorwahl: +1 309
FIPS: 17-58447
GNIS-ID: 415512
Website: www.ci.pekin.il.us
Bürgermeister: Rusty Dunn

Pekin ist eine Stadt in der Mitte des amerikanischen Bundesstaats Illinois. Pekin liegt im Tazewell County und ist dessen Verwaltungssitz. Ein kleiner Teil des Stadtgebiets liegt im Peoria County Die nächste größere Stadt ist Peoria, 15 km entfernt. Pekin hatte mit Stand 2000 knapp 34.000 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Angaben des United States Census Bureaus aus dem Jahr 2010 hat die City eine Gesamtfläche von 39,2 km2, wovon 37,7 km2 (oder 96,17 %) sind land und 1,5 km2 (oder 3,83 %) sind Gewässer.[1]

Pekin liemt am Illinois River, und die John T. McNaughton Bridge verbindet die Stadt mit dem Teil, den sie im Peoria County annektiert hat.

Nahegelegene Städte sind unter anderem North Pekin, Marquette Heights, Creve Coeur, Groveland, Tremont, Morton, Washington, Lincoln, East Peoria, Peoria, Bartonville, Mapleton, Manito, Delavan, Dillon, Green Valley, Hopedale und South Pekin.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1850 1678
1860 3467 106,6 %
1870 5696 64,3 %
1880 5993 5,2 %
1890 6347 5,9 %
1900 8420 32,7 %
1910 9897 17,5 %
1920 12.086 22,1 %
1930 16.129 33,5 %
1940 19.407 20,3 %
1950 21.858 12,6 %
1960 28.146 28,8 %
1970 31.375 11,5 %
1980 33.967 8,3 %
1990 32.254 -5 %
2000 33.857 5 %
2010 34.094 0,7 %
Schätzung 2016 33.038 [2] -3,1 %
U.S. Decennial Census[3]

Zum Zeitpunkt des United States Census 2010 bewohnten Pekin 34.094 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 994,1 Personen pro km2. Es gab 14.714 Wohneinheiten, durchschnittlich pro km2. Die Bevölkerung in Pekin bestand zu 96 % aus Weißen, 2,6 % Schwarzen oder African American, 0,1 % Native American, 0,1 % Asian, 0,0 % Pacific Islander, 0,9 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 1,1 % nannten zwei oder mehr Rassen. 2,4 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner Pekins verteilten sich auf 13.380 Haushalte, von denen in 27 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 44,1 % der Haushalte stellten Verheiratete, 13,8 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 36,9 % bildeten keine Familien. 31,6 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 18,5 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,32 und die durchschnittliche Familiengröße 2,88 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 21,9 % Minderjährige und 16 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Der Median des Alters betrug 38,9 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 96,5 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 104,7 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Pekin betrug 41.913 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 57.145 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 43.485 US-Dollar, gegenüber 24.177 US-Dollar bei den Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen belief sich auf US-Dollar. 12,3 % der Bevölkerung und 10,1 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 19,4 % der Minderjährigen und 4,3 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

National Register of Historic Places[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Pekin erscheint eine Tageszeitung, die Pekin Daily Times.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2010 Census U.S. Gazetteer Files for Places – Illinois. United States Census. Abgerufen am 13. Oktober 2012.
  2. Population and Housing Unit Estimates (Englisch) United States Census Bureau. Abgerufen am 13. März 2018.
  3. Census of Population and Housing (Englisch) United States Census Bureau. Archiviert vom Original am 12. Mai 2015. Abgerufen am 4. Juni 2015.