Penny Johnson Jerald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Penny Johnson Jerald (2012)

Penny Johnson Jerald (* 14. März 1961) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jerald wurde vor allem durch die Rolle der Sherry Palmer in den ersten Staffeln der Fernsehserie 24 bekannt. Sie absolvierte viele Gastauftritte in bekannten Fernsehserien wie Star Trek: Deep Space Nine, Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, Frasier, Grace, Cosby und Practice – Die Anwälte. 2003 spielte Johnson Jerald die US-Außenministerin Condoleezza Rice in DC 9/11: Time of Crisis. Von 2007 bis 2008 spielte sie die Rolle der Dean Etwood in der Dramaserie October Road. Von der vierten bis zur siebten Staffel war sie als Captain Victoria Gates in der Krimiserie Castle zu sehen.[1] Seit 2017 ist sie in der Science-Fiction-Serie The Orville in der Rolle der Schiffsärztin Dr. Claire Finn zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Penny Johnson Jerald – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Michael Krannich: Castle: Penny Johnson Jerald wird neue Hauptdarstellerin. Serienjunkies. 13. Juli 2011. Abgerufen am 16. Juli 2011.