Pentax K-70

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pentax K-70
Pentax K-70 jm19980.jpg
Typ: digitale Autofokus/AE-Spiegelreflexkamera
Objektiv: alle Objektive mit K-Bajonett
Objektivanschluss: K-Bajonett PENTAX KAF2 Metall Bajonettring, alles einschließlich KAF4, ohne Powerzoom
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: APS-C
(23,5 mm × 15,6 mm)
Auflösung: 24 Megapixel
Bildgröße: 6000 × 4000
Formatfaktor: 1,53
Seitenverhältnis: 3 : 2
Dateiformate: JPEG, Raw (DNG, PEF)
Belichtungsindex: 100 – 102400
Sucher: festeingebauter Penta­prismensucher
Bildfeld: 100 %
Vergrößerung: 0.95
Sucheranzeige: AF-Daten, Belichtungs­daten, Bildstabilisator-Funktionalität, Wasser­waage
Bildschirm: TFT-Farbmonitor
Größe: 3 Zoll
Auflösung: 921,000 Pixel
Betriebsarten: P, Sv, Tv, Av, TAv, M, B, X, User 1-3, Video
Bildfrequenz: Max. 6.0/s
Autofokus (AF): Phasenvergleich, Kontrastautofokus
AF-Messfelder: 11
AF-Messbereich: - 3 bis + 18 LW
AF-Betriebsarten: Single AF (AF.S), Continuous AF (AF.C), Auto select AF (AF.A)
Messbereich: LW 0 bis 22 LW
Regelung: automatisch oder manuell
Korrektur: ±5 LW in ⅓- oder ½-Stufen
Verschluss: elektronisch gesteu­er­ter Schlitz­verschluss
Verschlusszeiten: 1/6000 Sek. bis 30 Sek.; bis 1200 Sek. im Bulb-Modus
Blitz: manuell ausklappbar
Leitzahl: 13 bei ISO 100
Blitzsteuerung: P-TTL
Blitzanschluss: Standard-ISO-Norm­schuh und Blitzbuchse
Synchronisation: 1. oder 2. Verschluss­vorhang
Belichtungskorrektur: manuell: ±3 Stufen in ⅓-Stufen
Blitzfunktionen: Rote-Augen-Vorblitz, Langzeit-Synchro­ni­sation, Langz.-Sync + Anti-Rote-Augen, Draht­los­modus
Farbraum: sRGB, Adobe RGB
Weißabgleich: automatisch, auto­ma­tischer Mehr­felder­abgleich, Vor­ein­stel­lungen, manuell, Farb­temperatur
Speichermedien: SD-, SDHC- oder SDXC-Karte (bis UHS-I)
Stromversorgung: Li-Ion-Akku D-LI109
Gehäuse: Stahlchassis und Polycarbonat
Abmessungen: 126 × 93 × 74 mm (B×H×T)
Gewicht: 688 g betriebsbereit

Die Pentax K-70 ist eine kompakte 24-Megapixel-digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Ricoh, die 2016 vorgestellt wurde. Wie das zuvor eingeführte APS-C-Topmodell des Herstellers, die Pentax K-3 II, beherrscht sie die Pixel Shift Resolution, mit der eine erhöhte Farbauflösung bei statischer Kamera erreicht werden kann. Im Gegensatz zu jener ist sie jedoch mit einem eingebauten Blitz, einem ausklappbaren Display sowie fest verbautem WiFi ausgestattet. In den Sensor sind erstmals bei Pentax PDAF-Sensoren integriert, die Hybridautofokus unterstützen und für durchgängigen Autofokus bei Videoaufnahmen sorgen.

Wie die Vorgänger K-50 und K-S2 ist auch die K-70 wetterfest. Im Preisniveau und klassischen Ausstattungsmerkmalen spiegelt sich der Anspruch, ein gehobenes Einsteigermodell zu sein – es fehlt im Vergleich zum Flaggschiff ein zweites Display sowie ein zweiter Speicherkarteneinschub; darüber hinaus ist ein niedriger spezifizierter Bildrechner verbaut, genannt PRIME MII. Von diesem werden im Verbund mit einer neuen "Accelerator Unit" laut Hersteller extrem hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten sowie ein minimales Bildrauschen erreicht. Dies liegt auch dem neuen maximalen Belichtungsindex von ISO 102400 zugrunde. Darüber hinaus liest die K-70 als erste Einsteiger-Pentax den Sensor mit 14 statt bisher 12 Bit aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pentax K-70 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien