Per Røntved

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Per Røntved
Spielerinformationen
Voller Name Per Christian Røntved
Geburtstag 27. Januar 1949
Geburtsort FrederiksbergDänemark
Position Verteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1967–1972
1972–1979
1979–1982
1983
1984
Brønshøj BK
Werder Bremen
Randers FC
Hvidovre IF
Wichita Wings

194 (40)

11 0(1)
Nationalmannschaft2
1970–1971
1970–1982
Dänemark U-21
Dänemark
3 0(0)
75 (11)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. März 2008
2 Stand: 17. Oktober 2007

Per Røntved (* 27. Januar 1949 in Frederiksberg) ist ein ehemaliger dänischer Fußballnationalspieler.

Mit 75 Länderspielen war Røntved am Ende seiner Karriere Dänemarks Rekordnationalspieler, wurde aber später von Peter Schmeichel überholt. Er erzielte dabei als Abwehrspieler elf Tore. 1972 war er dänischer Spieler des Jahres. Seiner Laufbahn als Spieler führte ihn zu Brønshøj BK, Werder Bremen, Randers Freja und in die USA. 1979 schrieb er das Enthüllungsbuch „Fodbold på vrangen.“

Seine Karriere musste er 1984 35-jährig beenden, nachdem er bei einem Seilspringwettkampf mit seinem Bruder eine Hirnblutung erlitten hatte. Nach diesem tragischen Ereignis blieb Per Røntved teilweise gelähmt und wechselte in die sportliche Leitung diverser dänischer Vereine, arbeitete sogar als technischer Ratgeber beim Verband von Swasiland im südlichen Afrika. In seiner Zeit bei Werder Bremen (1972–1979) absolvierte er 194 Bundesligaspiele und erzielte dabei für einen Abwehrspieler bemerkenswerte 40 Tore. Darüber hinaus war er als erster ausländischer Spieler Mannschaftskapitän bei Werder Bremen. Bemerkenswert sind seine fünf Eigentore in der Bundesliga, die lediglich von Manfred Kaltz und Nikolče Noveski mit sechs übertroffen werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Birger Pedersen Fußballer des Jahres in Dänemark
1972
Hans Aabech