Perrogney-les-Fontaines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Perrogney-les-Fontaines
Perrogney-les-Fontaines (Frankreich)
Perrogney-les-Fontaines
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Langres
Kanton Villegusien-le-Lac
Gemeindeverband Auberive, Vingeanne et Montsaugeonnais
Koordinaten 47° 49′ N, 5° 12′ OKoordinaten: 47° 49′ N, 5° 12′ O
Höhe 420–516 m
Fläche 14,79 km2
Einwohner 118 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 52160
INSEE-Code

Perrogney-les-Fontaines ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Langres und ist Teil des Kantons Villegusien-le-Lac (bis 2015: Kanton Longeau-Percey). In der Gemeinde leben 118 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Perrogney-les-Fontaines liegt etwa 33 Kilometer südlich von Chaumont. Hier entspringt der Fluss Aujon. Umgeben wird Perrogney-les-Fontaines von den Nachbargemeinden Courcelles-en-Montagne im Norden und Nordosten, Noidant im Osten und Nordosten, Flagey im Südosten, Aprey im Süden sowie Auberive im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A31 mit der Tank- und Rastanlage „Langres-Perrogney“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 130 110 125 130 129 121 114 117
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Perrogney-les-Fontaines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien