Perthshire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Perthshire in Schottland

Perthshire (gälisch Siorrachd Pheairt) oder auch „County of Perth“ ist eine der traditionellen Grafschaften Schottlands. Historische Hauptstadt und namensgebender Ort ist die Stadt Perth. Perthshire grenzt an die traditionellen Grafschaften Argyll, Inverness-shire, Fife, Aberdeenshire, Kinross-shire, Angus, Stirlingshire und Dunbartonshire.

Das Gebiet erstreckt sich zwischen dem Pass of Drumochter im Norden, Strathmore im Osten, Aberfoyle im Süden sowie dem Rannoch Moor und dem Ben Lui im Westen und hat eine Fläche von 5.300 km².

Verwaltungsgeschichte[Bearbeiten]

Als Verwaltungsgrafschaft bestand Perthshire seit 1890. 1929 erhielt es eine gemeinsame Verwaltung mit der benachbarten Grafschaft Kinross-shire. Bei der Verwaltungsreform von 1975 ging Perthshire im District Perth and Kinross der Region Tayside sowie im District Stirling der Region Central auf. Seit 1996 sind Perth and Kinross sowie Stirling Unitary Authorities.

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

Orte in Perthshire[Bearbeiten]

Neben Perth selbst liegen folgende Orte in Perthshire:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Flüsse[Bearbeiten]

Berge[Bearbeiten]

Täler und Pässe[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

  • Cursus Cleaven Dyke nahe Blairgowrie

Weblinks[Bearbeiten]

56.35-4Koordinaten: 56° 21′ N, 4° 0′ W