Wysschaja Hockey-Liga B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Perwaja Liga)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wysschaja Hockey-Liga B (russisch Первенство Высшей хоккейной лиги, übersetzt Meisterschaft der Obersten Hockey-Liga, auch russisch Российская хоккейная лига, in der Saison 2010/11 russisch Первенство России среди клубных команд регионов, davor „Erste Liga“ russisch Первая лига) ist seit 1996 die dritthöchste Eishockeyspielklasse in Russland nach der erstklassigen Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) und der zweitklassigen Wysschaja Hockey-Liga (WHL).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1970er und 1980er Jahren stellte die Perwaja Liga die zweithöchste sowjetische Spielklasse dar. Vor 1970 wurde die zweite Spielklasse als Klass B bezeichnet.

Die Perwaja Liga wurde in den 2000er Jahren in vier regionalen Staffeln ausgetragen, deren Spielbetrieb den regionalen Eishockeyverbänden unterlag. Eine Ausnahme bildete die Zentral-Division, die direkt von russischen Verband betrieben wird. Die Sieger der vier Staffeln nahmen an der Aufstiegsrelegation der Wysschaja Liga teil.

Die Liga setzte sich teilweise aus den zweiten Mannschaften der in den oberen Spielklassen ansässigen Klubs zusammen, die ihre Nachwuchsspieler an das Wettkampfniveau im Profibereich heranführen wollten.

In den 2010er Jahren wurde der Spielbetrieb der dritten Spielklasse mehrfach reformiert und die Liga entsprechend umbenannt. So wurde die Spielklasse in der Saison 2010/11 als Первенство России среди клубных команд регионов bezeichnet, anschließend als Российская хоккейная лига. Seit 2015 trägt sie den offiziellen Namen Первенство Высшей хоккейной лиги, übersetzt Meisterschaft der Obersten Hockey-Liga, im allgemeinenen Sprachgebrauch wird aber Wysschaja Hockey-Liga B (russisch ВХЛ-Б) verwendet.

Teilnehmer der Saison 2017/18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportpalast Barnaul
Sportpalast Mordowija
Mannschaft Standort Arena Zuschauer-Kapazität
Altai Barnaul Barnaul Sportpalast G.S. Titow 3800
Kristall Saratow Saratow Sportpalast Kristall 5000
HK Mordowija Saransk Saransk Eispalast Republik Mordowija 3300
HK Rostow Rostow am Don Ice-Arena 600
HK Tscheboksary Tscheboksary Tscheboksary-Arena 7500
HK Tambow Tambow Eispalast Kristall 1200
Junior-Sputnik Nischni Tagil Eispalast W.K. Sotnikow 4200
Junior-Kurgan Kurgan Eispalast N.W. Paryschew 2500
HK Tschelny Nabereschnyje Tschelny Eissportpalast Tschelny 1500
Wysschaja Hockey-Liga B (Russland)
Tschelny
Tschelny
Mordowija
Mordowija
Junior-Kurgan
Junior-Kurgan
Tscheboksary
Tscheboksary
Wysschaja Hockey-Liga B (Russland)

Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ligenreform im Zuge der Auflösung der Sowjetunion wurde in der dritten Spielklasse kein überregionaler Meister mehr ermittelt, sondern nur mehrere Staffelsieger. Diese nahmen an der Aufstiegsrelegation der Wysschaja Liga teil.

Folgende Klubs gewannen die dritte Spielklasse der Sowjetunion:

Seit 2012 wird wieder ein Meister der dritten Spielklasse ausgespielt:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]