Perwomaiskoje (Dagestan, Chassawjurt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dorf
Perwomaiskoje
Первомайское
Föderationskreis Nordkaukasus
Republik Dagestan
Rajon Chassawjurt
Bevölkerung 1228 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+3
Postleitzahl 368032
Kfz-Kennzeichen 05
OKATO 82 254 000 017
Geographische Lage
Koordinaten 43° 26′ N, 46° 21′ OKoordinaten: 43° 26′ 20″ N, 46° 20′ 40″ O
Perwomaiskoje (Dagestan, Chassawjurt) (Europäisches Russland)
(43° 26′ 20″ N, 46° 20′ 40″O)
Lage im Westteil Russlands
Perwomaiskoje (Dagestan, Chassawjurt) (Republik Dagestan)
(43° 26′ 20″ N, 46° 20′ 40″O)
Lage in Dagestan

Perwomaiskoje (russisch Первомайское) ist ein Dorf in der Republik Dagestan in (Russland) an der Grenze zur Republik Tschetschenien mit 1228 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Am 9. Januar 1996 überfiel ein Kommando tschetschenischer Terroristen ein Krankenhaus im dagestanischen Kisljar und nahm schätzungsweise 3.000 Geiseln. Die Geiselnehmer forderten den Rückzug der russischen Truppen aus Tschetschenien. Das Kommando verließ das Krankenhaus mit 160 Geiseln und verschanzte sich in Perwomaiskoje. Russische Spezialeinheiten schossen das Dorf am 16. Januar 1996 in Brand, mindestens 150 Menschen, darunter eine große Zahl von Geiselnehmern, kamen ums Leben. Nach Angaben der russischen Regierung wurden 82 Geiseln befreit. Der mutmaßliche Anführer des Kommandos, Salman Radujew, konnte entkommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)