Pescado Rabioso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pescado Rabioso
Allgemeine Informationen
Herkunft Argentinien
Genre(s) Rockmusik
Gründung 1971
Auflösung 1973
Gründungsmitglieder
Luis Alberto Spinetta
Osvaldo Frascino
Black Amaya
Letzte Besetzung
Gesang, Gitarre, Klavier
Luis Alberto Spinetta
Gesang, Bass
Emilio Del Guercio
Schlagzeug
Carlos Gustavo Spinetta
Schlagzeug
Rodolfo Garcia
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Bass
Osvaldo Frascino
Gesang, Gitarre, Bass
David Lebón
Orgel, Klavier
Carlos Cutaia
Schlagzeug
Black Amaya

Pescado Rabioso (dt. etwa wütender Fisch) war eine argentinische Rockband der frühen 1970er-Jahre.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem sich Almendra 1970 aufgelöst hatten, gründete Luis Alberto Spinetta 1971 Pescado Rabioso mit Osvaldo Frascino und Black Amaya. Mit dem Keyboarder Carlos Cutaia als Gastmusiker nahmen sie ihr Debütalbum auf. Cutaia wurde anschließend festes Bandmitglied, Frascino wurde durch David Lebón ersetzt. Nach dem zweiten Album fiel diese Besetzung 1973 auseinander. Spinetta spielte mit anderen Musikern im selben Jahr noch ein drittes Album ein. Danach löste er die Band endgültig auf, um Invisible zu gründen. Trotz ihrer Kurzlebigkeit gelten Pescado Rabioso als wegweisend für den Rock Nacional.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1972: Desatormentándonos
  • 1973: Pescado 2
  • 1973: Artaud
  • 1976: Lo mejor de Pescado Rabioso (Kompilation)
  • 2001: Obras cumbres (Kompilation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]