Pescocostanzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pescocostanzo
Wappen
Pescocostanzo (Italien)
Pescocostanzo
Staat Italien
Region Abruzzen
Provinz L’Aquila (AQ)
Koordinaten 41° 53′ N, 14° 4′ OKoordinaten: 41° 53′ 14″ N, 14° 3′ 59″ O
Höhe 1395 m s.l.m.
Fläche 52,16 km²
Einwohner 1.128 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 67033
Vorwahl 0864
ISTAT-Nummer 066070
Volksbezeichnung Pescolani
Schutzpatron San Felice
Website Pescocostanzo
Pescocostanzo
Pescocostanzo

Pescocostanzo ist eine italienische Gemeinde in der Provinz L’Aquila. Der Ort ist Teil der Hochebene „Altopiano delle cinque miglia“ und liegt innerhalb des Majella-Nationalparks. Die Gemeinde Pescocostanzo gehört zu den I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Hier wohnen 1128 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2015). Die Nachbarorte sind Ateleta, Cansano, Palena (CH), Pettorano sul Gizio, Rivisondoli, Rocca Pia und Roccaraso.

Der Bahnhof von Pescocostanzo ist mit einer Höhe von 1.268,82 m s.l.m. der zweithöchstgelegene des italienischen Schienennetzes. Nur der Bahnhof am Brenner an der Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich ist noch höher gelegen.

Pescocostanzo besitzt eine Basilika (Basilica Santa Maria del Colle), die zu den schönsten Italiens gezählt wird. Aufgrund seiner Lage wird der Ort sowohl im Sommer wie auch im Winter touristisch stark genutzt.

Der Ort Pescocostanzo
Die Basilika Santa Maria del Colle

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pescocostanzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. I borghi più belli d’Italia (offizielle Webseite), abgerufen am 22. September 2016 (italienisch)