Peter Beyer (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Beyer (2017)

Peter Beyer (* 25. Dezember 1970 in Ratingen) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2009 Mitglied des Deutsches Bundestages und seit 2018 zusätzlich Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1991 leistete Beyer seinen Wehrdienst in einer Kompanieführungsgruppe in Wuppertal ab. Im Anschluss begann er sein Studium der Staats- und Rechtswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Noch während seines Studiums führte ihn sein Weg nach Bonn, wo er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zusätzlich zum Jura-Studium die Fächer Geschichte und Politik belegte. Während des Referendariats besuchte er unter anderem die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.

Nach seinem Studium arbeitete Peter Beyer in der internationalen US-Kanzlei Mayer, Brown & Platt (heute Mayer Brown) in Köln, in den Sozietäten Brinks, Hofer, Gilson & Lione (Chicago, USA) sowie Murchison & Cumming (Los Angeles, USA).

Im Jahr 2001 machte Beyer an der University of Virginia in Charlottesville, einen Abschluss als Master of Laws.[1]

Beyer lebt in Ratingen und hat zwei Kinder.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. September 2009 wurde Beyer bei der Bundestagswahl mit 39,8 % bei den Erststimmen im Wahlkreis Mettmann II (Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath) als Abgeordneter in den 17. Deutschen Bundestag gewählt.[2]

Am 22. September 2013 wurde Beyer bei der Bundestagswahl mit 45,6 % Prozent bei den Erststimmen als Abgeordneter in den 18. Deutschen Bundestag wiedergewählt.[3]

Am 24. September 2017 wurde Beyer bei der Bundestagswahl mit 39,3 % bei den Erststimmen als Abgeordneter in den 19. Deutschen Bundestag wiedergewählt.[4] Er ist dort Mitglied des Auswärtigen Ausschusses sowie Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und dem Unterausschuss Vereinte Nationen, internationale Organisationen und Globalisierung. Zudem ist Beyer stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union und im Gemeinsamen Ausschuss.[5][6]

Seit dem 11. April 2018 ist Beyer Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung im Auswärtigen Amt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Peter Beyer (politician) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lebenslauf auf der offiziellen Webseite von Peter Beyer
  2. Amtliches Wahlergebnis für den Wahlkreis 105 Mettmann II, Wahlverzeichnis des deutschen Bundestages
  3. Amtliches Wahlergebnis für den Wahlkreis 105 Mettmann II, Wahlverzeichnis des deutschen Bundestages
  4. Deutscher Bundestag - Wahlkreise. In: Deutscher Bundestag. (bundestag.de [abgerufen am 6. Februar 2018]).
  5. Biographie von Peter Beyer (Memento vom 11. Oktober 2014 im Internet Archive) beim Deutschen Bundestag
  6. Deutscher Bundestag - Biografien. Abgerufen am 2. April 2020.
  7. Mitglied des Deutschen Bundestages: Peter Beyer MdB - Lebenslauf/Resumé -. Abgerufen am 16. April 2018.