Peter Bull

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Cecil Bull (* 21. März 1912 in London; † 20. Mai 1984 ebenda) war ein englischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Bull wurde als jüngster Sohn des bekannten Anwalts und Politikers Sir William Bull (1863–1931) geboren. Er studierte am Winchester College. Nachdem Bull zunächst als Journalist gearbeitet hatte, übernahm er ab Anfang der 1930er-Jahre erste Theaterrollen. 1936 spielte er in seinem ersten Film The Secret Voice. Im Zweiten Weltkrieg war Bull für die britische Armee im Einsatz. In der Nachkriegszeit spielte der korpulente Charakterdarsteller zahlreiche Nebenrollen in Film und Fernsehen, besonders häufig Leute aus den damaligen Ostblockstaaten, mitunter auch Diplomaten oder Geschäftsleute. Zu seinen bekanntesten Rollen gehören der deutsche Schiffskapitän in John Hustons Abenteuerfilm African Queen (1951) sowie der Botschafter De Sadesky in Stanley Kubricks Komödie Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (1964). Auch als Theaterdarsteller konnte Bull am Londoner West End sowie am New Yorker Broadway beachtliche Erfolge vorweisen, so spielte er die Rolle des Puzzo in der englischen Uraufführung von Warten auf Godot.

Peter Bull betätigte sich als Autor mehrerer humoristischer, teilweise autobiografischer Bücher. Über seine Großen Leidenschaft – das Sammeln von Teddybär – verfasste Peter Bull ebenfalls ein Buch. Er starb am 20. Mai 1984 in seiner Heimatstadt London an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]