Peter Chiarelli (Eishockeymanager)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada Peter Chiarelli Eishockeyspieler
Peter Chiarelli
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. August 1964
Geburtsort Nepean, Ontario, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1983–1987 Harvard University
1987–1988 Nottingham Panthers

Peter Chiarelli (* 5. August 1964 in Nepean, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und derzeitiger -funktionär. Er war langjähriger General Manager der Boston Bruins, bevor er im April 2015 von den Edmonton Oilers in gleicher Funktion eingestellt wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chiarelli spielte während seiner Juniorenzeit für die Eishockeymannschaft der Harvard University, für dessen Team er von 1983 bis 1987 in der National Collegiate Athletic Association aktiv war. Der Center absolvierte 109 Partien für die Harvard University, in denen er 49 Punkte erzielte und 70 Strafminuten erhielt. Er bestritt in der Saison 1987/88 bei den Nottingham Panthers in der British Hockey League vier Ligaspiele, in denen er 13 Scorerpunkte erzielte und zwei Strafminuten erhielt.

Er erwarb im Jahr 1987 sein Diplom in Volkswirtschaftslehre und erhielt seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der University of Ottawa. Er erhielt im Jahr 1993 die Zulassung zur Anwaltschaft und verbrachte sechs Jahre als Rechtsanwalt und Spielerberater.

Später wurde er zum Assistenz-General Manager der Ottawa Senators ernannt und hielt diese Position zwei Jahre inne. Chiarelli wurde am 26. Mai 2006 zum General Manager der Boston Bruins ernannt, nachdem sein Vorgänger Mike O’Connell bei den Bruins entlassen worden war. Er trat diese Position am 8. Juli 2006 an. Er wurde nach der Saison 2014/15 entlassen, nachdem sich die Bruins nicht für die Playoffs qualifizierten.

Nur wenige Tage später wurde er als neuer General Manager und President of Hockey Operations bei den Edmonton Oilers vorgestellt und folgte damit Craig MacTavish nach.

Zudem fungierte er als General Manager des Team Nordamerika beim World Cup of Hockey 2016, einer Auswahl von U23-Spielern aus Kanada und den USA.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1983/84 Harvard University ECAC 27 4 8 12 18
1984/85 Harvard University ECAC 17 5 2 7 6
1985/86 Harvard University ECAC 31 4 11 15 16
1986/87 Harvard University ECAC 34 8 7 15 30
1987/88 Nottingham Panthers BHL 4 4 9 13 2
ECAC gesamt 109 21 28 49 70

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]