Peter Fauser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Fauser (* 1948) war Professor für Schulpädagogik und Schulentwicklung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Nach dem Lehramt für Grund- und Hauptschulen (Musik und Mathematik) sowie einem Diplomstudium der Erziehungswissenschaft folgten Promotion und Habilitation an der Universität Tübingen. Fauser ist wissenschaftlicher Leiter des Wettbewerbs Förderprogramm Demokratisch Handeln, des Entwicklungsprogramms für Unterricht und Lernqualität und Initiator der Imaginata in Jena.

Sein Hauptinteresse gilt der Demokratieerziehung in der Schule, weniger durch Fachinhalte als durch demokratische Strukturänderungen und Mitbestimmung der Schüler in einer gelebten Demokratie.

Fauser ist Vorstandsmitglied der Akademie für Bildungsreform und war von 2006 bis 2010 Sprecher der Jury des Deutschen Schulpreises. Fauser verließ 2002 den Herausgeberkreis der Zeitschrift Neue Sammlung, als Gerold Becker in das Gremium berufen wurde.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]