Peter Jordan (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Jordan (* 26. April 1967 in Dortmund-Gartenstadt) ist ein deutscher Film- und Theaterschauspieler, Regisseur und Moderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum ersten Mal mit der Bühnenkunst kam Jordan in der Schule in Berührung, indem er im Alter von 17 Jahren an einer Theater-AG teilnahm. Anfang der 1990er Jahre wurde er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg aufgenommen. Im Jahre 1994, nach dem Abschluss seiner Ausbildung, erhielt er eine Anstellung am Volkstheater Rostock und ein Jahr darauf einen Vertrag am Schauspielhaus Bochum. Dort arbeitete er mit den bekannten Regisseuren Jürgen Kruse und Dimiter Gotscheff zusammen und lernte seine heutige Ehefrau Maren Eggert kennen, mit der er 2000 an das Thalia Theater nach Hamburg wechselte.

Jordan wirkte am Thalia Theater in mehr als 30 Produktionen mit. Besonders oft trat er in der Theatereigenproduktion Thalia Vista Social Club, einer Rentner-Revue, auf, die im Oktober 2016 ihre 275. Vorstellung feierte. Bei der Verleihung des Deutschen Theaterpreises „Der Faust“ in den Jahren 2007 und 2013 übernahm Jordan die Moderation des Abends.

Nach neun Jahren in Hamburg zog Jordan mit Eggert nach Berlin, wo diese vom Deutschen Theater verpflichtet wurde. Seitdem arbeitete er als freier Schauspieler am Maxim-Gorki-Theater, am St. Pauli Theater sowie am Thalia Theater. 2010 gab er bei den Salzburger Festspielen den Teufel in Hugo von Hofmannsthals Jedermann. In der Spielzeit 2010/11 führte er am Theater Dortmund erstmals Regie und inszenierte Macbeth von William Shakespeare. Seitdem inszeniert er immer wieder Stücke zusammen mit Leonhard Koppelmann, etwa Arsen und Spitzenhäubchen, Der nackte Wahnsinn (beides am Theater Dortmund), Pension Schöller (Staatstheater Mainz) und In 80 Tagen um die Welt (Schauspielhaus Düsseldorf).

Neben seinen Bühnenengagements nimmt Peter Jordan auch immer wieder Rollen in Filmen an, sowohl im Fernsehen als auch im Kino. Vom 2008 bis 2012 war er im Hamburger Tatort als Kommissar Uwe Kohnau der Vorgesetzte (VE-Führer) des verdeckten Ermittlers Cenk Batu, gespielt von Mehmet Kurtuluş.

Peter Jordan hat eine Schwester. In seiner Jugend war Jordan ein begeisterter Marathonläufer.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]