Peter Kalisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Kalisch (* 11. Dezember 1921 in Berlin; † 20. April 1992 ebenda) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Kalisch begann 1939 eine Lehre als Buchhändler, die er bereits ein Jahr später beenden musste, da er als Sanitätssoldat eingezogen wurde. Durch seine Stationierung in Berlin, konnte er bis 1944, bei privaten Bühnenstudios, Schauspielunterricht nehmen. Als er im November 1944 nach Italien an die Front verlegt wurde, geriet er dort in Gefangenschaft. Nach seiner Entlassung wurde er 1950, nach Engagements in Köthen, Brandenburg und Schwerin, von Bertolt Brecht an das Berliner Ensemble geholt. Hier bekam er seine erste Rolle als Einäugiger in „Mutter Courage und ihre Kinder“. Zum letzten Mal war er im Jahr 1991, also nach über 40 Jahren Tätigkeit auf derselben Bühne, als alter Kardinal in „Galileo Galilei“ aufgetreten.[1][2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Erfahrung und künstlerische Präzision“ in der Berliner Zeitung vom 11. Dezember 1991 S. 20
  2. „BE-Schauspieler Peter Kalisch gestorben“ in der Neuen Zeit vom 23. April 1992 S. 13