Peter Knogl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Knogl (* 14. September 1968 in Deggendorf) ist ein deutscher Koch.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung arbeitete Peter Knogl unter anderem bei Heinz Winkler, Gerhard Schwaiger, Dominic Le Stancund und Joël Antunes.[1]

Sein Restaurant wurde vielfach ausgezeichnet, erstmals erhielt das Restaurant Cheval Blanc by Peter Knogl im Grand Hotel Les Trois Rois in Basel Ende 2007 nach sieben Monaten Wirkungszeit einen Michelin-Stern. Ein Jahr darauf folgten die Auszeichnungen zum Aufsteiger des Jahres 2009, die Bewertung mit 18 Punkten im Gastroführer Gault Millau sowie der zweite Stern vom Guide Michelin.[2] Peter Knogl wurde vom Gastroführer Gault Millau Schweiz zum "Koch des Jahres 2011 und 2015" gekürt, und erhielt im Jahr 2014 19 Punkte im Gastroführer Gault Millau, womit er zum Kreis der sieben besten Köche der Schweiz gehört. Seit seinem Antritt im Cheval Blanc verbesserte sich das Restaurant in den Restaurant-Ranglisten der Schweiz von Rang 118 (2007) auf Rang 2 (seit 2018).[3]

Seit 2015 wird sein Restaurant Cheval Blanc by Peter Knogl mit drei Sternen in Folge ausgezeichnet.[4] Auf "La Liste 2019" erhielt das "Cheval Blanc by Peter Knogl" 97,75 Punkte und zählt damit zu den 50 Besten Restaurants der Welt.[5]

Knogl bezeichnet sein Küche als „Französische Haute Cuisine, neu interpretiert mit mediterranen und asiatischen Einflüssen.“[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Ein Stern im Guide Michelin, Bestes Restaurant Südspaniens
  • 2008: Aufsteiger des Jahres und 18 Punkte im Schweizer Gault Millau
  • 2008: Zwei Sterne im Guide Michelin
  • 2010: Koch des Jahres 2011[7]
  • 2011: International Five Star Diamond Award[8]
  • 2014: Koch des Jahres 2015 im Gault Millau[9]
  • Seit 2014: 19 Punkte im Schweizer Gault Millau[1]
  • Seit 2015: Drei Sterne im Guide Michelin[1]
  • 2015: Prix Villégiature, bestes Hotelrestaurant in Europa[10]
  • 2017: 4. Position auf La Liste[11]
  • 2018: Nummer 2 der Schweizer Restaurant Ranglisten[12]
  • 2019, Platz 9 "La Liste. the world's best restaurant selection"[13]
  • 2019, Gault Millau Deutschland "Bester deutscher Koch im Ausland 2019"[14]
  • 2019, 5F im Feinschmecker Deutschland[15], Listung „100 beste Restaurants der Welt“

Kochbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ma cuisine passionnée: Rezepte aus dem Cheval Blanc im Hotel Les Trois Rois. AT Verlag 2011, ISBN 978-3038005834. «Schweizer Kochbuch-Oscar»[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Peter Knogl (Memento vom 1. Dezember 2017 im Internet Archive)
  2. restaurant-ranglisten.ch: Peter Knogl
  3. restaurant-ranglisten.ch: Cheval Blanc by Peter Knogl
  4. gourmoer.ch: Guide Michelin Schweiz 2018
  5. La Liste 2019
  6. chevalblancbasel.com: Küche
  7. „Peter Knogl "Koch des Jahres 2011" Schweiz“, gourmet-report.de, 5. Oktober 2010
  8. [1], chinadaily.com.cn, 23. Oktober November 2017
  9. [2], srf.ch, 23. November 2017.
  10. [3], lestroisrois.com, 23. November 2017.
  11. [4], laliste.com, 23. November 2017
  12. [5], restaurant-ranglisten.ch, 31. August 2018
  13. La Liste. Abgerufen am 18. Juni 2019 (englisch).
  14. GaultMillau Guide Deutschland: King, Berner & Knogl! Abgerufen am 18. Juni 2019.
  15. "Der Feinschmecker" kürt die 100 besten Restaurants der Welt. Abgerufen am 19. Juni 2019.
  16. Peter Knogl erhält Schweizer KochbuchauszeichnungDer charismatische Sternekoch Peter Knogl hat mit seinem ersten Kochbuch «ma cuisine passionnée» den «Schweizer Kochbuch-Oscar» erhalten. Abgerufen am 19. Juni 2019.