Peter Kušnirák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auswahl entdeckter Asteroiden:
(21656) Knuth 9. August 1999 [1]
(22185) Štiavnica 29. Dezember 2000 [2]
(26401) Sobotište 19. November 1999
(34753) Zdeněkmatyáš 24. August 2001 [1]
(40441) Jungmann 11. September 1999 [1]
(44613) Rudolf 8. September 1999 [1]
(46280) Hollar 21. Mai 2001 [1]

Peter Kušnirák (* 22. Mai 1974 in Piešťany) ist ein slowakischer Astronom und Asteroidenentdecker.

Er benutzt hauptsächlich die tschechische Sternwarte Ondřejov.

Zwischen 1999 und 2005 entdeckte er mehr als 200 Asteroiden[1], davon 85 allein, den Rest zusammen mit Kollegen, vor allem mit Petr Pravec.

Am 20. Juni 2016 wurde der Asteroid (17260) Kušnirák nach ihm benannt.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers
  2. Minor Planet Circ. 100319–100610