Peter Lorimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Lorimer
Spielerinformationen
Name Peter Patrick Lorimer
Geburtstag 14. Dezember 1946
Geburtsort DundeeSchottland
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1963–1979 Leeds United 449 (151)
1979 Toronto Blizzard 31 00(9)
1979–1980 York City 29 00(8)
1980 Toronto Blizzard 18 00(2)
1981–1983 Vancouver Whitecaps 87 0(23)
1983 UC Dublin AFC 3 00(0)
1983–1986 Leeds United 76 0(17)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1969–1976 Schottland 21 00(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Peter Patrick Lorimer (* 14. Dezember 1946 in Dundee, Schottland) ist ein ehemaliger schottischer Fußballspieler.

Der Angreifer Peter Lorimer kam zu Leeds United 1962 im Alter von 15 Jahren und gab im September 1962 bereits sein Debüt in der Profimannschaft. Er ist damit der jüngste Spieler in der Geschichte von Leeds United, der in der ersten Mannschaft gespielt hat. Danach spielte er allerdings zwei Jahre nicht mehr in der ersten Mannschaft, aber sein Rekord wird wahrscheinlich ewig Bestand haben. Seinen Durchbruch erlebte er bei Leeds 1966. In dieser Saison spielte er 34-mal für Leeds. 1968 gewann er mit dem Ligapokal seinen ersten Titel und ein Jahr später wurde er mit Leeds englischer Meister. Im gleichen Jahr wurde er erstmals in die schottische Fußballnationalmannschaft berufen. Seine größten Erfolge feierte er 1974, als er abermals englischer Meister wurde sowie zur Fußball-Weltmeisterschaft 1974 nach Deutschland fuhr und 1975, als er das Endspiel um den Europapokal der Landesmeister erreichte. Bei der WM schied er unglücklich ohne Niederlage nach der Vorrunde aus. Insgesamt hat Lorimer 21 Länderspiele für Schottland bestritten.

Im Europapokalfinale verlor sein Team mit 0:2 gegen den FC Bayern München. 1979 verließ er Leeds und spielte zunächst bei York City. Nach einem Intermezzo in Kanada bei den Vancouver Whitecaps beendete er 1983 bei Leeds United seine Laufbahn.

Titel (Erfolge)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]