Peter Nowak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Nowak, 2019

Peter Nowak (* in Fulda) ist ein freier Journalist und Publizist.

Publizistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nowak veröffentlicht in der Wochenzeitung Jungle World, der taz, dem Neuen Deutschland, der Frankfurter Rundschau, analyse & kritik, dem Blick nach Rechts, der Graswurzelrevolution[1], der Jüdischen Allgemeinen[2], der M – Menschen Machen Medien[3], dem Mieterecho, der SoZ, dem Onlinemagazin Telepolis[4] und auf Indymedia[5] sowie früher in der Jungen Welt und dem scheinschlag[6]. Bei der Wochenzeitung Der Freitag hat er einen Autorenblog als „Lesender Arbeiter“.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein 2001 zusammen mit Gülten Sesen und Martin Beckmann veröffentlichtes Buch „Bei lebendigem Leib. von Stammheim zu den F-Typ-Zellen. Gefängnissystem und Gefangenenwiderstand in der Türkei“ über die stalinistische Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front liefert einen Überblick über den Verlauf und die Hintergründe der Hungerstreiks der türkischen Gefangenen und stellt dabei immer wieder Beziehungen zu den Verhältnissen in der Bundesrepublik her.[7] Der Sammelband wurde von Gottfried Oy in der Frankfurter Rundschau[8] und von Bernd Drücke in der anarchistischen Monatszeitschrift Graswurzelrevolution kritisch besprochen.[9]

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist Mitglied der Mediensektion der FAU Berlin, in deren Zeitung Direkte Aktion er auch publiziert.[10]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monographien

Herausgeberschaften

  • mit Gülten Sesen, Martin Beckmann: Bei lebendigem Leib. von Stammheim zu den F-Typ-Zellen. Gefängnissystem und Gefangenenwiderstand in der Türkei. Unrast Verlag, Münster 2001, ISBN 3-89771-008-0.
  • Zahltag. Zwang und Widerstand. Erwerbslose in Hartz IV (= Unrast transparent – soziale krise. Band 1). Unrast, Münster 2009, ISBN 978-3-89771-103-7.
  • Zwangsräumungen verhindern. Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle (= Systemfehler. Bd. 5). edition assemblage, Münster 2014, ISBN 978-3-942885-52-2.
  • Ein Streik steht, wenn Mensch ihn selber macht. Arbeitskämpfe nach dem Ende der großen Fabriken. edition assemblage, Münster 2015, ISBN 978-3-942885-78-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Peter Nowak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. freunde und helfer Kein Kuscheln mit dem Gewaltapparat Solidarität mit indymedia.linksunten 28. Oktober 2018
  2. Autor Peter Nowak | Jüdische Allgemeine. Abgerufen am 18. März 2019.
  3. Labournet.tv
  4. Telepolis. Abgerufen am 17. März 2019.
  5. Indymedia Die Zensur findet längst statt 23. März 2019
  6. Gruftis mit Glatzen Rechtsextremisten versuchen, die Grufti-Szene zu unterwandern
  7. Silke Becker: Rezension zu: Peter Nowak / Gülten Sesen / Martin Beckmann (Hrsg.): Bei lebendigem Leib. Münster: 2001, in: Portal für Politikwissenschaft, 1. Januar 2006
  8. Rezensionsnotizen zu Bei lebendigem Leib bei perlentaucher.de
  9. Bernd Drücke: Warum schweigen die Linken? Solidarische Kritik statt Märtyrerkult. Zum Todesfasten in der Türkei., Graswurzelrevolution, 1. September 2002
  10. Abhörpraktiken von NSA und deutschen Diensten. Interview mit dem Journalisten Peter Nowak. (Memento des Originals vom 7. November 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radioflora.de radio flora, 3. Februar 2014.