Peter Stützer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Stützer (* 26. März 1954 in Bad Godesberg) ist Journalist und Fernsehmoderator.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Stützer studierte nach dem Abitur am Ernst-Kalkuhl-Gymnasium an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Nach dem Volontariat bei der Welt war er bei verschiedenen Redaktionen tätig:

Ab dem 25. Januar 1993 moderierte er die 15-minütige Sportsendung "Sprint" auf Vox.[1] Seit 1995 moderiert Stützer auf dem TV-Sender VOX das Magazin auto motor und sport tv, das seit Anfang 2008 unter dem Namen Auto Mobil gesendet wird, sowie diverse Sportübertragungen. Er ist daneben weiterhin als Printjournalist tätig und war Kolumnist der FAZ. Neben mehreren Buchprojekten schreibt er für mehrere Magazine. Seit 2001 trägt eine wöchentliche Kolumne in der Welt seinen Namen. Stützer moderiert auch Veranstaltungen oder Präsentationen für diverse Unternehmen. Im Jahr 2004 wurde Stützer die Diagnose unterbreitet, dass er an der Parkinson-Krankheit leidet.[2] Aus gesundheitlichen Gründen zog er sich ab 2011 vom Fernsehen zurück. Auto Mobil moderierte er noch bis Ende 2010, 2011 wurde er von Birte Karalus abgelöst.[3]

Veröffentlichungen (Auszug)[Bearbeiten]

  • "Fußball-WM 1982 in Spanien"
  • "Der Kaiser" (anlässlich des 40. Geburtstags Franz Beckenbauers)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Kennen Sie schon...", Sport-Bild vom 27. Januar 1993, S.51
  2. Enke und ich redeten beide am Thema vorbei
  3. http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/106153-peter-stuetzer-gibt-das-lenkrad-ab-birte-karalus-moderiert-auto-mobil-auf-vox.html

Weblinks[Bearbeiten]