Peter Voitl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Voitl (* 1962 in Wien) ist ein österreichischer Kinderarzt, Universitätslektor und Gründer des ersten Wiener Kindergesundheitszentrums Donaustadt. 

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1988 promovierte Voitl zum Dr. univ. med. an der medizinischen Fakultät der Universität Wien. Seit 1996 als Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde tätig, leitete er von 1997 bis 2005 die Kinderintensivstation des SMZ-Ost mit dem Spezialbereich Kinderkardiologie.

2005 gründete Peter Voitl das erste Wiener Kindergesundheitszentrum Donaustadt, in dem er bis heute als ärztlicher Leiter (Primarius) am Ambulatorium tätig ist.

Neben dem Titel Doktor der gesamten Heilkunde wurde von der medizinischen Universität Wien auch der Titel Doktor der medizinischen Wissenschaften, der einem PhD entspricht, verliehen. Der akademische Grad Master of Business Administration (MBA) wurde in der Sparte HealthCare Management ebenfalls an der medizinischen Universität in Wien erworben.

Peter Voitl publiziert mehrere Bücher zum Thema Kindergesundheit.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  •  Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien 2017
  •  Äskulapnadel der Ärztekammer für Wien 2016
  •  Patient`s Choice Award 2015
  •  Patient`s Choice Award 2014
  •  Silbernes Ehrenzeichen der Ärztekammer für Wien 2014
  •  Patient`s Choice Award 2013
  •  Patient`s Choice Award 2012
  •  Österreichischer Kommunikationspreis Finalist 2010
  •  Jungunternehmerpreis 2009
  •  Jungunternehmerpreis 2008
  •  Beliebtester Kassenarzt 2007
  •  Preis der ÖGAM für Innovationen in der extramuralen Versorgung 2007
  •  Constantinus award Finalist 2004
  •  at-award in Silber 2003
  •  Gesundheitspreis der Stadt Wien 2003

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  •  Kinderkrankheiten von A bis Z, Verlagshaus der Ärzte, 2011. ISBN 978-3-99052-002-4
  •  Kinderkrankheiten, Wien: Humboldt Verlag, 2010. ISBN 978-3869106106.
  •  Was fehlt meinem Kind?, Wien: Verl.-Haus der Ärzte, 2007. ISBN 978-3-902552-14-3.
  •  Möglichkeiten neuer ambulanter Strukturen im Gesundheitswesen: am Beispiel der kinderärztlichen Versorgung Wiens, Verlag Dr. Müller, 2009. ISBN 978-3639165456
  •  Physiologische Auswirkungen von Rotationspumpen, Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften, 2009. ISBN 978-3838107660

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]