Petersweiher im Viltz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petersweiher im Viltz
Geographische Lage Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge, Oberfranken, Bayern, Deutschland
Daten
Koordinaten 50° 1′ 17″ N, 11° 56′ 7″ OKoordinaten: 50° 1′ 17″ N, 11° 56′ 7″ O
Petersweiher im Viltz (Bayern)
Petersweiher im Viltz

Der Petersweiher im Viltz ist ein künstlich angelegtes Staugewässer zwischen Tröstau und Leupoldsdorf im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge. Er liegt unmittelbar an der Kreisstraße WUN 7, die von der Bundesstraße 303 nach Leupoldsdorf führt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weiher wurde 1499 im Landbuch der Sechsämter genannt und diente damals der Fischzucht. Er gehörte zum Gotteshaus St. Peter in Schönbrunn, bevor er später in den Besitz des Hammerherren von Leupoldsdorf überging.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rudolf Thiem: Vom Petersweiher und anderen alten Weihern westlich von Tröstau und Leupoldsdorf. In: Röslabote Nr. 31, Januar 2012, S. 16.