Petit Combin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petit Combin
Grand Combin (links in Wolken), Combin de Corbassière (Mitte) und Petit Combin (ganz rechts) vom Lac de Louvie

Grand Combin (links in Wolken), Combin de Corbassière (Mitte) und Petit Combin (ganz rechts) vom Lac de Louvie

Höhe 3663 m ü. M.
Lage Wallis, Schweiz
Gebirge Walliser Alpen
Dominanz 1,11 km → Combin de Corbassière
Schartenhöhe 113 m ↓ Westrand des Glacier des Follâts
Koordinaten 586801 / 92649Koordinaten: 45° 59′ 7″ N, 7° 16′ 6″ O; CH1903: 586801 / 92649
Petit Combin (Kanton Wallis)
Petit Combin
Erstbesteigung 25. Juli 1890 durch Ch. De la Harpe, Ed. W. Violler und dem Bergführer Justin Bessard
Normalweg von Südosten über den Corbassièregletscher

Der Petit Combin ist ein 3663 m ü. M. hoher Gipfel am nördlichen Rand der Grand-Combin-Gruppe in den Walliser Alpen. Auf manchen Karten ist auch die Höhe 3672 m angegeben.

Der Petit Combin liegt zwischen dem Corbassièregletscher im Osten und dem Tal Val d'Entremont im Westen, auf der Grenze zwischen den Gemeinden Bagnes und Liddes. Der Gipfel ist abgegrenzt von steilen Gletschern im Norden und im Osten (Petit-Combin-Gletscher und Follâts-Gletscher) und von den steilen Felswänden der Aiguilles-de-Boveire im Westen. Das Gelände ist sanfter in Richtung Süden zum Combin de Corbassière (3716 m ü. M.).

Der Petit Combin ist eine beliebte Gletschertour im Sommer und im Winter. Die normale Aufstiegsroute (SAC Skala: ZS ≈ UIAA Skala: III) geht von Fionnay (1490 m ü. M.) im Val de Bagnes, über die Hütte François-Xavier Bagnoud (ehemalige Hütte Panossière, 2645 m ü. M.) und den Corbassièregletscher, mit Endaufstieg von Südosten. Der Gipfel ist auch ein erlaubter Hubschrauberlandeplatz.

Im Rahmen einer mehrtägigen Trekking-Tour "Tour des Combins" können der Petit Combin und der Grand Combin umwandert werden[1].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petit Combin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Video Tour des Combins (online)