Petite rivière de la Baleine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Petite Rivière de la Baleine)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petite rivière de la Baleine
Daten
Lage Nunavik, Nord-du-Québec in Québec (Kanada)
Flusssystem Petite rivière de la Baleine
Ursprung Lac Glinel
55° 41′ 29″ N, 72° 1′ 30″ W
Quellhöhe ca. 450 m
Mündung in die Hudson Bay bei Point QilalugarsiuvikKoordinaten: 56° 0′ 15″ N, 76° 47′ 0″ W
56° 0′ 15″ N, 76° 47′ 0″ W
Mündungshöhe m
Höhenunterschied ca. 450 m
Sohlgefälle ca. 1,2 ‰
Länge 380 km[1]
Einzugsgebiet 15.900 km²[1]
Abfluss am Pegel oberhalb des Chenal Ancel[2]
AEo: 10.400 km²
MQ 1963/2001
Mq 1963/2001
103 m³/s
9,9 l/(s km²)
Abfluss[3]
AEo: 11.700 km²
MQ 1962/1988
Mq 1962/1988
123 m³/s
10,5 l/(s km²)
Abfluss[1] MQ
280 m³/s
Linke Nebenflüsse Rivière Boutin
Rechte Nebenflüsse vom Lac D’Iberville
Durchflossene Seen Lacs Saindon
Petite rivière de la Baleine nördlich des Einzugsgebiets des Grande rivière de la Baleine (in gelb)

Petite rivière de la Baleine nördlich des Einzugsgebiets des Grande rivière de la Baleine (in gelb)

Der Petite rivière de la Baleine (englisch Little Whale River; Cree: Wâpamekustûss; mit der Bedeutung „Kleiner Wal-Fluss“) ist ein 380 km langer Fluss in der Region Nunavik in der kanadischen Provinz Québec.

Mit 15.900 km² besitzt der Fluss das 35. größte Fluss-Einzugsgebiet in Québec.[4]

Der Fluss hat seinen Ursprung im See Lac Glinel auf einer Höhe von etwa 450 m. Er fließt anfangs in nördlicher, später in überwiegend westlicher Richtung durch den Kanadischen Schild im Westen der Labrador-Halbinsel. Entlang dem Flusslauf befinden sich mehrere Stromschnellen. Der Fluss durchströmt das Seengebiet der Lacs Saindon. Im Einzugsgebiet des Flusses liegen die Seen Lac D’Iberville, Lac Kaminapiskwasi, Lac Amichinatwayach und die Lacs Mollet. Wichtigster Nebenfluss ist der Rivière Boutin, der südlich des Petite rivière de la Baleine verläuft und erst im Unterlauf in diesen mündet. Der Petite rivière de la Baleine verläuft im Übergangsbereich zwischen dem borealen Waldbereich im Süden und der Tundra im Norden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petite rivière de la Baleine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c The Atlas of Canada – Rivers (Memento vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. Water Survey of Canada: Station 03FC008 (Memento des Originals vom 24. Dezember 2010) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wsc.ec.gc.ca
  3. Water Survey of Canada: Station 03FC003 (Memento des Originals vom 24. Dezember 2010) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wsc.ec.gc.ca
  4. Commission de toponymie du Québec: etite rivière de la Baleine