Petra Dallmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petra Dallmann Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Petra Dallmann
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 21. November 1978
Geburtsort: Freiburg im Breisgau
Größe: 1,84 m
Medaillenspiegel

Petra Dallmann (* 21. November 1978 in Freiburg im Breisgau) ist eine ehemalige deutsche Schwimmerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Schwimmer-Karriere begann beim SV Neptun Umkirch eV. Ihre Spezialstrecken waren die 100 Meter und 200 Meter Freistil, deshalb schwamm sie oft für die deutsche Nationalmannschaft in den Freistilstaffeln. 2001 wurde Dallmann Weltmeisterin mit der 4×100- Meter-Staffel (Petra Dallmann, Antje Buschschulte, Katrin Meissner, Sandra Völker) und 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen gewann sie die Bronzemedaille mit der 4×200- Meter-Staffel (Franziska van Almsick, Petra Dallmann, Antje Buschschulte, Hannah Stockbauer).

Dafür erhielt sie, zusammen mit ihrer Staffel, am 16. März 2005 das Silberne Lorbeerblatt.[1]

Außerdem gewann sie vier Europameistertitel und wurde 2005 Deutsche Meisterin über 200 m Freistil. Nach den Weltmeisterschaften 2009 in Rom, wo sie noch einmal mit der 4×100- Meter-Staffel Silber gewann, trat sie zurück.[2]

Die 1,84 Meter große Dallmann startete für den SV Nikar Heidelberg. Sie studierte Medizin an der Universität Heidelberg und ist seit 2006 Ärztin.

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europarekorde (1)
4×200m Freistil (mit Samulski, Steffen und Liebs) 07:50,82 min 3. August 2006 Budapest
Deutsche Rekorde (3)
4×100m Freistil (mit Götz, Steffen und Liebs) 03:35,22 min 31. Juli 2006 Budapest
4×200m Freistil (mit Samulski, Steffen und Liebs) 07:50,82 min 3. August 2006 Budapest
4×50m Freistil (Kurzbahn) (mit Steffen, Brandt und Freitag) 01:37,55 min 14. Dezember 2007 Debrecen
(Stand: 30. Juli 2008)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

http://www.svnu.de/cms/index.php/bestenliste.html

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung des Bundespräsidialamtes vom 16. März 2005 .... Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes an die Medaillengewinner des Olympischen und Paralympischen Spiele 2004 ...
  2. Timm Herre: „Leistungssport macht nicht krank!“, Mannheimer Morgen 17. Oktober 2012