Petrel (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petrel
2017 in Surigao City
Schiffsdaten
Flagge Isle of Man Isle of Man
andere Schiffsnamen

Seven Petrel (2013–2016)
Acergy Petrel (2007–2013)
Seaway Petrel (2003–2007)

Schiffstyp Forschungsschiff
Rufzeichen 2HDR6
Heimathafen Douglas
Eigner Paul Allen Vermögen
Bauwerft Vard Brattvåg
Stapellauf 19. Dezember 2002
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
76,45 m (Lüa)
Breite 15,0 m
Tiefgang max. 7,5 m
Vermessung 3371 BRZ
 
Besatzung 20 + 10 Forscher
Maschinenanlage
Maschine Dieselelektrischer Antrieb
Höchst-
geschwindigkeit
11,5 kn (21 km/h)
Propeller 2 × Propellergondel
Ausstattung
Hubschrauberlandeplatz

Helipad

Unterwasserroboter
Sonstiges
Registrier-
nummern
IMO 9268629

Die Petrel (deutsch „Sturmvogel“) ist ein Tiefsee-Forschungsschiff des verstorbenen Microsoft-Mitbegründers Paul Allen. Bekannt ist das Schiff für seine Suche nach verschollenen Wracks.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff wurde ursprünglich als Unterwasserarbeitsschiff (englisch Subsea Construction Vessel) gebaut und am 23. April 2003 von der norwegischen Werft Vard Brattvåg als Seaway Petrel abgeliefert. Bevor das Schiff 2016 von Paul Allen erworben wurde, war es zuletzt als Seven Petrel für Subsea 7 im Dienst.

Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Umbau zu einem Tiefsee-Forschungsschiff ist die Petrel ist das einzige privat betriebene Schiff seiner Art, das bis zu 6000 m Wassertiefe forschen kann. Die Hauptaufgabe besteht aus dem Lokalisieren historischer Wracks und dem Erforschen des maritimen Ökosystems. Neben der neuesten Unterwassertechnologie ist die Petrel auch mit einem Autonomous Underwater Vehicle und einem Remotely Operated Vehicle ausgerüstet.

Entdeckte Wracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • USS Indianapolis: Das letzte Kapitel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: IMO 9268629 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • R/V Petrel. Webauftritt des Schiffes mit einer Übersicht der bisher gefundenen Wracks. (englisch).
  • R/V Petrel. Entdeckungsberichte. (englisch).