Petrykiwka-Malerei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ukrainische Briefmarke mit Petrykiwka-Malerei

Die Petrykiwka-Malerei (ukrainisch Петриківський розпис) ist ein origineller Stil der dekorativen Malerei in der Ukraine und wird als immaterielles Kulturerbe seit dem 5. Dezember 2013 in der Repräsentativen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO gelistet.[1][2]

Die ukrainische, volkstümliche Petrykiwka-Malerei ist reich an Symbolik und zeugt von einer sorgfältigen Beobachtung der lokalen Flora und Fauna.[3]

Benannt ist der Malstil nach dem Zentrum der volkstümlichen Kunst, der ukrainischen Ortschaft Petrykiwka, die nordwestlich der Stadt Dnipro liegt.[4] Bekannte Künstler der Petrykiwka-Malerei sind Tetjana Pata (Тетяна Аврамівна Пата; 1884–1976), Nadija Bilokin (Надія Аврамівна Білокінь; 1894–1981), Fedir Panko (Федір Савович Панко; 1924–2007), Wassyl Sokolenko (Василь Іванович Соколенко; *1922) und Marfa Tymtschenko (Марфа Ксенофонтівна Тимченко 1922–2009).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petrykiwka-Malerei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eleven new inscriptions on the Representative List of the Intangible Heritage of Humanity, abgerufen am 25. Februar 2014
  2. Petrikivsky ukrainische Volkskunst aufgeführten immateriellen Kulturerbe-Liste, abgerufen am 25. Februar 2014 (ukrainisch)
  3. UNESCO Culture Sector, abgerufen am 25. Februar 2014
  4. Petrikivsky erwarb den Status des kulturellen Erbes der Ukraine, abgerufen am 24. Februar 2014 (ukrainisch)