Peugeot 108

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peugeot
Peugeot 108 Roland Garros
Peugeot 108 Roland Garros
108
Produktionszeitraum: seit 2014
Klasse: Kleinstwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,2 Liter
(51–60 kW)
Länge: 3475 mm
Breite: 1615 mm
Höhe: 1460 mm
Radstand: 2340 mm
Leergewicht: 915–985 kg
Vorgängermodell Peugeot 107
Sterne im Euro NCAP-Crashtest (2014)[1] Crashtest-Stern 4.svg
Heckansicht
Peugeot 108 PureTech 82 TOP! Allure

Der Peugeot 108 ist ein Kleinstwagen, der in der Modellpalette von Peugeot die Nachfolge des 107 antritt. Das Modell wurde im März 2014 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt. Zwei Monate später begann die Produktion in Kolín (Tschechien) wo der 108 wie schon das Vorgängermodell gemeinsam mit den Schwestermodellen Citroën C1 und Toyota Aygo produziert wird.[2] Die Auslieferung startete am 12. Juni 2014.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 108 wurde von PSA und Toyota wie die vorherige Generation gemeinsam entwickelt und teilt sich daher große Teile der Technik mit deren Kleinstwagenmodellen. Anders als zuvor wurde jedoch stärker auf eine optische Unterscheidbarkeit hingearbeitet. Lediglich im Innenraum sind weiterhin die meisten sichtbaren Teile identisch mit den Schwestermodellen.

Vom Vorgänger unterscheidet sich das Modell auch durch seine Positionierung, die nun nicht mehr primär preisbewusste Kunden ansprechen soll, sondern auch Lifestyle-orientierte Konkurrenzprodukte anvisiert. Daher sind zwar weiterhin Einstiegsmodelle mit sehr geringer Ausstattung (ohne Servolenkung, Radio oder geteilte Rücksitzbank) zu niedrigen Preisen erhältlich, die Mehrzahl der Kunden soll aber nach Wunsch der Hersteller höherpreisige Versionen mit vielen Extras wählen.[3] Unter anderem sind ein Multimedia-System mit Touchscreen und umfangreicher Smartphone-Anbindung oder ein Faltdach erhältlich. Zudem werden zur Individualisierung verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für Innenraum und Karosserie angeboten, darunter zweifarbige Lackierungen und Aufkleber.

Ausstattungslinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Start wird der Peugeot 108 in vier Ausstattungsvarianten angeboten.[4]

  • 108: Die Einstiegsvariante ist nur in Verbindung mit dem günstigsten Motor erhältlich. Alle Sicherheitsmerkmale sind enthalten, ansonsten sind keine nennenswerten Komponenten inbegriffen. Gegen Aufpreis sind lediglich Sonderlackierungen erhältlich.
  • Access: Diese Version unterscheidet sich von der Basisausstattung durch eine Servolenkung und ein höhenverstellbares Lenkrad. Zudem sind hier einzelne Extras, wie etwa ein Radio, bestellbar.
  • Active: Active verfügt serienmäßig über einige Zusatzausstattungen wie eine Zentralverriegelung, eine Audioanlage und elektrische Fensterheber vorn. Weitere Optionen sind möglich. Die Variante ist mit allen Motoren kombinierbar und in der Variante TOP! mit Stoffverdeck erhältlich.
  • Allure: Die höchste Ausstattungsstufe ist mit allen Motoren außer der Einstiegsversion und mit TOP! kombinierbar. Hierbei kommen unter anderem eine Klimaanlage und ein Touchscreen hinzu. Weitere Extras und Pakete sind erhältlich.
  • Roland Garros: Als Spitzenmodell wurde 2015 der 108 Roland Garros angeboten[5], welcher auf dem 108 Topmodell Allure basiert und zusätzlich Klimatisierungsautomatik, Lichtsensor, Rückfahrkamera und ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem serienmäßig mit bringt. Das Sondermodell war ausschließlich mit der Top-Motorisierung erhältlich.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der u. a. reibungsoptmierte 1,0-Liter-Motor stammt von Toyota. Der größere 1,2-Liter-Motor wurde von PSA entwickelt und war im 108, C1 und in einigen Märkten auch im Aygo erhältlich.

1.0 VTi 68 1.0 VTi 72 1.2 Puretech 82
Bauzeitraum 07/2014–03/2018 seit 03/2018 07/2014–02/2018
Motortyp R3-Ottomotor
Hubraum 998 cm³ 1199 cm³
Maximalleistung 51 kW (69 PS)
bei 6000/min
53 kW (72 PS)
bei 6000/min
60 kW (82 PS)
bei 6000/min
maximales Drehmoment 95 Nm bei 4300/min 93 Nm bei 4400/min 118 Nm bei 2750/min
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional automatisiertes 5-Gang-Schaltgetriebe (ETG5)
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h (157 km/h)1 160 km/h (160 km/h)1 170 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h 14,3 s (14,3 s; 14,6 s)1 13,8 s (15,2 s)1 10,9 s
kombinierter Kraftstoffverbrauch auf 100 km 4,1 l Super (4,2 l Super; 3,8 l Super) 4,1 l Super (4,2 l Super; 3,8 l Super) 4,3 l Super
kombinierte CO2-Emissionen 95 g/km (97 g/km; 88 g/km) 93 g/km (96 g/km; 86 g/km) 99 g/km
1 Werte in Klammern mit automatisiertem Schaltgetriebe; für Version 1.0 e-VTi 68 Stop & Start

Zulassungszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Bundesrepublik sind seit dem Marktstart bis einschließlich Dezember 2017 11.720 Peugeot 108 neu zugelassen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Peugeot 108 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis des Peugeot 108 beim Euro-NCAP-Crashtest (2014)
  2. Toyota starts producing Aygo auf carscoops.com
  3. Kleinste gemeinsame Vielfache auf sueddeutsche.de vom 28. April 2015 , abrufbar am 21. Juli 2018.
  4. Herstellerseite
  5. Peugeot 108 Roland Garros – Sondermodell mit Mehrausstattung, autosmotor.de vom 27. April 2015, abrufbar am 21. Juli 2018.