Peutinger-Gymnasium (Augsburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peutinger-Gymnasium
Augsburg-Peutinger Gymnasium.jpg
Schulform Sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches und sozialwissenschaftliches Gymnasium
Gründung 1864
Adresse

An der Blauen Kappe 10

Ort Augsburg
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 22′ 22″ N, 10° 53′ 19″ OKoordinaten: 48° 22′ 22″ N, 10° 53′ 19″ O
Träger Freistaat Bayern
Schüler 990
Lehrkräfte 94
Website www.peutinger-gymnasium-augsburg.de

Das Peutinger-Gymnasium (oftmals mit Peutinger und PG abgekürzt) ist ein sprachliches, naturwissenschaftlich-technologisches und sozialwissenschaftliches Gymnasium in Augsburg. Es wurde 1864 als Realgymnasium gegründet und 1965 nach dem Politiker, Humanisten und Stadtschreiber Konrad Peutinger benannt, der 1465 in Augsburg geboren wurde.

Im Schuljahr 2009/10 wird das Peutinger-Gymnasium von etwa 1.090 Schülerinnen und Schülern besucht, die von 94 Lehrkräften unterrichtet werden. Das Gymnasium ist eine Seminarschule. Aufgrund der aktuell hohen Schülerzahlen wurde die alte Stadtbücherei für Schulzwecke umgebaut.

Neubau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Februar 2019 wurde bekannt, dass die Stadt Augsburg den Neubau des Schulgebäudes an einem Alternativstandort prüft. Das bestehende Schulgebäude an der Blauen Kappe gilt als zu beengt und sanierungsbedürftig. Selbst nach einer Sanierung und einem Ausbau könnte nicht die erforderliche Anzahl an Räumen zur Verfügung gestellt werden. Der Vorschlag sieht einen Neubau auf dem Areal der ehemaligen Reese-Kaserne im westlich gelegenen Stadtteil Kriegshaber vor. Mit Aufnahme des Schulbetriebs sei allerdings nicht vor dem Jahre 2027 zu rechnen.[1]

Bekannte Lehrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jahres-Bericht des Königlich-Bayerischen Realgymnasium zu Augsburg : im Jahre … Augsburg, 1873–1893 (Digitalisat)
  • Jahresbericht. Augsburg, 1894–1965 (Digitalisat)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das neue Peutinger-Gymnasium könnte 2027 starten. In: Augsburger Allgemeine am 8. Februar 2019.