Pfeil von Brabant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Pfeil von Brabant (auch Brabantse Pijl oder La Flèche Brabançonne) ist ein Eintages-Radrennen in der belgischen Provinz Brabant. Ab 2004 war der Start in Zaventem, vorher in Sint-Genesius-Rode, mit dem Ziel auf dem Alsemberg. Jetzt verläuft die Strecke mit 28 Anstiegen von Leuven nach Overijse südöstlich von Brüssel.

Das Rennen gehörte seit 2005 zur UCI Europe Tour mit zunächst in UCI-Kategorie 1.1. und seit 2011 in 1.HC. Mit Einführung der UCI ProSeries 2020 wurde das Rennen Teil dieser Serie.

Seit dem Jahr 2016 wird auch ein internationales Frauenrennen ausgetragen.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siegerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]