Pferde von San Marco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die originalen Statuen im Museum von San Marco
Gentile Bellini: Prozession auf der Piazza San Marco, 1489

Die Pferde von San Marco (auch: Quadriga marciana, Quadriga des Markusdoms und andere Bezeichnungen) sind eine Gruppe von vier lebensgroßen vergoldeten Bronzeplastiken, deren moderne Kopien die Loggia am Westportal des Markusdoms in Venedig schmücken. Die heute im Museum von San Marco ausgestellten originalen Plastiken sind Teil der einzigen aus der Antike überlieferten freiplastischen Quadriga. Herkunft und genaues Alter der Pferdestatuen sind bis heute umstritten. Die Pferde wurden im Jahr 1204 nach der Plünderung Konstantinopels – wo sie vermutlich im Hippodrom zu sehen waren – während des 4. Kreuzzugs nach Venedig geschafft, sind aber vermutlich erst Mitte des 13. Jahrhunderts in die künstlerische Fassadengestaltung der Basilika einbezogen worden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Jacoff: The Horses of San Marco and the Quadriga of the Lord. Princeton University Press, Princeton 1993, ISBN 0-691-03270-X.
  • Die Pferde von San Marco. Katalog zur Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin 8. März bis 25. April 1982. Fröhlich und Kaufmann, Berlin 1982, ISBN 3-88725-006-0; ISBN 3-88725-135-0.
  • Stefan Schweizer: Rosse von San Marco/Quadriga. In: Der Neue Pauly (DNP). Band 15/2, Metzler, Stuttgart 2002, ISBN 3-476-01488-6, Sp. 988–991.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pferde von San Marco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien